Sperrung am Kreisel Bergerstraße: Arbeiten für die Installation des „Schneebesens“

Anzeige
Los geht es am Kreisverkehr Bergerstraße in dieser Woche mit Erdarbeiten, es folgt die Fundamentierung, dann wird der „Schneebesen“ aufgestellt, der am Steinhügel abgeholt wurde und noch aufgearbeitet wird.
Witten: Kreisverkehr |

Die Älteren können sich vielleicht noch an den „Schneebesen“ oder „Stelzenheinrich“ erinnern, gemeint ist das Kunstwerk: knapp drei Meter hoch, aus Stahl, stand es mehr als 30 Jahre lang auf dem Wittener Rathausplatz.

Seit 2003 steht es am Hevener Steinhügel in einem Vorgarten der Wohnungsgenossenschaft Witten-Mitte – und die ermöglicht es jetzt, dass der „Schneebesen“ zurück in die Innenstadt kommt, und zwar als Skulptur auf dem Kreisverkehr Bergerstraße/Gasstraße.
Los geht es in dieser Woche mit Erdarbeiten, es folgt die Fundamentierung, dann wird der „Schneebesen“ aufgestellt, der am Steinhügel abgeholt wurde und noch aufgearbeitet wird.

Bergerstraße in beide Richtungen befahrbar

Für die Dauer von zwei Wochen, bis zum 7. August, gibt es am Kreisverkehr eine Sperrung mit Umleitung: Die Bergerstraße kann in beide Richtungen befahren werden, den Verkehr regelt eine Ampel. Von der Gasstraße aus jedoch kann man nicht mehr in den Kreisverkehr einfahren, hier endet man vor dem Kreisel zur Bergerstraße in einer Sackgasse. Eine Bedarfsumleitung (U3) über die Ruhrstraße und die Bergerstraße ist ausgeschildert.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.