Wasserspaß an der Ruhr mit Verspätung

Anzeige
Ein großer Spaß - nicht nur für die Kleinen. Die "kleinen Fährmänner" mit ihren Auszeichnungen. Foto: Archiv

Wetterbedingte Terminveränderung: Erst am Sonntag nächster Woche, 6. August, und nicht wie ursprünglich geplant am kommenden Sonntag, 30. Juli, laden die Wittener Gesellschaft für Arbeit und Beschäftigungsförderung (Wabe) und die Stadtwerke Witten zu einem kunterbunten Familien-Spaß rund um das Thema „Wasser“ und zum Erwerb des "Fährmann-Diploms" an die Ruhr ein.

Es gibt sicher kaum ein schöneres Ferienerlebnis an heißen Sommertagen für Familien mit Kindern im „Plansche-Alter“ als einen Spieltag mit Wasser, Wasser und nochmals Wasser. Am 6. August werden am 12 Uhr am Königlichen Schleusenwärterhaus ausreichend Planschbecken für alle Kinder und Junggebliebenen aufgepustet. Besucher sind außerdem herzlich dazu eingeladen, alles mitzubringen, was Wasser fasst: Pools in allen Formen, Farben und Größen; Zuber, Wannen oder spannende Wasserspielzeuge – frisches Wasser zum Befüllen gibts gratis vor Ort.
An verschiedenen Spielestationen können die Gäste Geschick und Wissen rund ums Thema Wasser beweisen, um als „kleiner Fährmann“ ausgezeichnet zu werden. Neben einem Wasserkreislauf-Quiz, Wasserbombenlauf, Schwammlauf, Seifenrutsche, einer Wasser-Regatta, und Ringe werfen, zeigt Euch der Fährmann der Fähre Hardenstein, wie man einen Rettungsring mit der Stange zurück an Bord holt. Die Stadtwerke Witten produzieren riesige Seifenblasen und erzählen kleinen Entdeckern Wissenswertes über Wasserfilterung.
Ob mit oder ohne beurkundetem „Fährmann-Diplom“: Die Kinder dürfen sich bei Wasserbombenschlachten und auf der Schmierseifenrutsche austoben. Ein großer Spaß - nicht nur für die Kleinen. Die "kleinen Fährmänner" mit ihren Auszeichnungen. Foto: Archiv
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.