Jürgen Stiers regiert ein Jahr: Bürgerschützenverein Menzelenerheide feierte Kirmes und Schützenfest

Der Thron der Bürgerschützen um das Königspaar Jürgen und Maria Stiers mit dem 1. Thronpaar: Dieter Stiers und Gerda Stiers, 2. Thronpaar: Florian Stiers und Carolin Hübscher, 3. Thronpaar: Samuel Hellmann und Kristin Stiers, 4. Thronpaar: Christoph Paschek und Alexandra Paschek, 5. Thronpaar: Karsten Scholz und Anja Scholz, 6. Thronpaar: André Stiers und Michelle Bruckmann, 7. Thronpaar: Klaus van Bebber und Birgit van Bebber, 8. Thronpaar: Thomas Hackstein und Christiane Hackstein, 9. Thronpaar: Patrick F
  • Der Thron der Bürgerschützen um das Königspaar Jürgen und Maria Stiers mit dem 1. Thronpaar: Dieter Stiers und Gerda Stiers, 2. Thronpaar: Florian Stiers und Carolin Hübscher, 3. Thronpaar: Samuel Hellmann und Kristin Stiers, 4. Thronpaar: Christoph Paschek und Alexandra Paschek, 5. Thronpaar: Karsten Scholz und Anja Scholz, 6. Thronpaar: André Stiers und Michelle Bruckmann, 7. Thronpaar: Klaus van Bebber und Birgit van Bebber, 8. Thronpaar: Thomas Hackstein und Christiane Hackstein, 9. Thronpaar: Patrick F
  • hochgeladen von Lokalkompass Xanten

Mit Glockenschlägen einer großen Schiffsglocke eröffnete Ortsvorsteher und Ehrenpräsident Edgar Giesen das diesjährige Kirmes- und Schützenfest des Bürgerschützenvereines Menzelenerheide.

Zu einem "Preisschießen für Jedermann" mit Freifahrten für die Kinder und 139 Litern Freibier für die Erwachsenen trafen sich rund 300 Schützen, Spielleute und Besucher am Schützenplatz in Menzelen-West.Um 19.45 Uhr zogen die Schützen in einem Fackelzug auf den Schützenplatz „Am Wippött“. Hier erfolgte durch den Präsidenten Karsten Scholz die Kranzniederlegung. Begleitet wurde diese wieder von einer Abordnung der Reservisten der Bundeswehr, die während der Zeremonie auch eine Ehrenwache am Ehrenmal stellten. Neben dem Gedenken an die Toten der beiden Weltkriege, aber auch der seit dem letzten Kirmes- und Schützenfest verstorbenen Mitglieder des Vereins, fand Präsident Karsten Scholz einige Worte zu den derzeitigen politischen Entwicklungen in unserem Land, die er mit der Mahnung an jeden Einzelnen verband, radikalen Strömungen eine Absage zu erteilen. Nach der Kranzniederlegung zogen die Schützen in das Festzelt, wo beim Schützenball bis in die frühen Morgenstunden gefeiert wurde.

Der Sonntag begann um 11 Uhr mit der traditionellen Erntedankmesse im Schützenzelt. Um 14.30 Uhr trafen sich die Schützen zur Ausgabe der Schießnummern am Parkplatz auf der Schulstraße, um dann gemeinsam zum Schützenplatz zu ziehen. Das diesjährige Preis- und Königsschießen begann mit dem ersten Schuss des amtierenden Schützenkönigs Mario I.. Durch Treffsicherheit beim Preisschießen konnten sich folgende Schützen die genannten Preise sichern: 1. Preis: Christoph Paschek (Kopf), 2. Preis: Mario Jorissen (linker Flügel), 3. Preis: Denis Wirtz (rechter Flügel)4. Preis: Wilfried Böhmer (Schwanz). Um 18.15 Uhr forderte Oberst Hans-Josef van Leuck dann die Königsaspiranten auf vorzutreten, um das Königsschießen zu beginnen. Hierzu traten Andreas Scholten und Jürgen Stiers vor und bekundeten ihren Willen, neuer Schützenkönig werden zu wollen.

Nach einem spannenden Kampf holte Jürgen Stiers um 19.51 Uhr mit dem 172. Schuss den Rest des Vogels von der Stange. Unter dem Jubel der Zuschauer zog man dann ins Zelt zur Inthronisation des neuen Königs. Zu seiner Königin erwählte König Jürgen III. Maria Stiers. Beide waren zusammen schon einmal vor 25 Jahren das Königspaar.

Traditionelles Wecken

Am Montag ging es für die Aktiven des Spielmannszugs Menzelenerheide bereits um 5.30 Uhr los. Traditionell beginnt der Montag mit dem Wecken des Königs, der Königin und dem Throngefolge sowie der übrigen Bevölkerung. König Jürgen III. eröffnete das Preis- und Pokalschießen, wobei er den Kopf des Vogels traf und damit die goldene Schützenschnur errang. Die silberne Schützenschnur ging an Markus Weinberger. Ebenfalls erfolgreich traf Karl Terhorst und erkämpfte sich die grüne Schützenschnur. Nach dem Preisschießen galt es, den Rumpf des Vogels zu erlegen und so den Pokalsieger zu ermitteln, der auch „kleiner König“ genannt wird. Dies gelang dem Schützen Stefan Böhm, der zum „kleinen König 2018“ gekrönt wurde.

Am Montagnachmittag fand der Umzug durch den Ort statt. Gegen 18.30 Uhr zog der Schützenzug auf den Schützenplatz „Am Wippött“, wo sich das neue Königspaar nebst Throngefolge präsentierte. Der 2. Vorsitzende Stefan Heistermann stellte das neue Königspaar und Throngefolge offiziell vor. Er vertrat den Präsidenten Karsten Scholz, der dem Thron des neuen Schützenkönigs angehört.

Autor:

Lokalkompass Xanten aus Xanten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.