LG 'ler mit Trauerflor beim Hamminkelner Volkslauf unterwegs

Anzeige
Alpen: Großraumturnhalle Alpen (Sportzentrum in Alpen) | Zum Ausdruck offizieller Anteilnahme im plötzlichen Todesfall eines sehr liebenswerten Vereinskollegen starteten rund dreißig Aktive der LG Alpen vergangenen Sonntag beim 40. Hamminkelner Citylauf mit einer schmalen schwarzen Armbinde. Der liebe Verstorbene war einige Jahre Mitglied des Vereins gewesen, hatte die Farben rot und weiß bei zahlreichen Wettkämpfen vertreten und war in der letzten Woche ganz plötzlich verstorben.

Jetzt aber zu den Ergebnissen:
 
Im Hauptlauf über die 10km belegte Jörn Hansen in einem konkurrenzlosen Rennen mit 307 Teilnehmern über vier Runden den dritten Platz in 33:56min. Als zweitschnellster Läufer der LG Alpen kam Mike Stephan Töller nach 42:29min ins Ziel. Im selben Rennen ging auch Mathias Evers, der mit seiner ganzen Familie zum Laufen nach Hamminkeln gekommen war, an den Start.

Um 9:30 Uhr fiel der Startschuss zum 5km Lauf, an dem auch Vorjahressieger Alexander Kaffka teilnahm. Für Moderator Laurenz Thyssen blieben noch an der Startlinie einige Minuten Zeit, sich persönliche Fragen von Alex beantworten zu lassen. Einige Reihen hinter ihm befanden sich um Christiane Henkel, die Freundin des verstorbenen Sportkameraden, Manuela Krohn und Annika van Hüüt, die die Strecke gemeinsam bewältigen wollten. Im Ziel musste sich Alex nach 16:39min nur einem noch schnelleren Läufer geschlagen geben. Einen Grund zur Freude hatte wieder einmal Felix Kall, der mit einer Zeit von 18:02min und einem Sieg in der AKU18 finishte. Er fieberte der Zahl 17 noch auf der Zielgeraden entgegen und gab sein Bestes im Endspurt. Gabriel Meiss tat es ihm gleich und freute sich über 20:58min nach einer Laufpause im Urlaub. Michael Kaffka und André Kraatz hatten sich die 20er Marke als Ziel gesetzt, wobei ihnen nur ein paar Sekunden fehlten. Den zweiten Platz in ihrer Altersklasse belegte Birgit Binsfeld in einer für sie nicht ganz zufriedenstellenden Zeit von 22:21min, da sie mit einer Zeit von 21 Minuten geliebäugelt hatte. Anders verlief es bei Günther Bachmann, der von seiner Zeit 20:52min überrascht war. Diese Zeit bedeutete den zweiten Platz in seiner Altersklasse. Stolz war er auch auf seine Frau Gundula, die den dritten Platz in 28:28min belegte. Neues Mitglied Lena finishte glücklich ihren ersten Wettkampf. Angefeuert von Nils und Lena Evers, die als jüngste LG Teilnehmer am spätesten im Bambinilauf an der Reihe waren, kam ihre Mutter Lisa nach 30 Minuten ins Ziel. Vier erste Plätze für die LG sicherten im 1000m Lauf Lucas Eckholt, Mario Hegmanns, Nicolas Ebel und Dina Marie Hegmanns. Ein vierter Platz sprang für Johanna Langert heraus, ihr Bruder Noah wurde Zweiter.

Beim Triathlon in Goch am selben Tag waren Ludger Staymann und Annika van Hüüt für die LG Alpen unterwegs. Ludger startete um 15.15 Uhr im Feld der Männer und kam nach 1:09h ins Ziel. Wenige Minuten später fiel der Startschuss für die Frauen mit Annika. Diesmal im Wasser noch schlechter zurechtkommend als bei ihrem letzten Wettkampf, machte sie auf ihrem Rennrad einiges gut und konnte im Laufen über fünf Kilometer ihre momentan steigende Form unter Beweis stellen. Mit dem Ergebnis 9. Platz der Frauen und einer Zeit von 1:10h blickt sie zuversichtlich in Richtung Xantener Triathlon am kommenden Sonntag.

Auch ein Urlaub hält Wilhelm Schmitz nicht von Bewegung ab. Beim 15.Werraenergie Pleßlauf belegte er den dritten Platz im Nordic Walking über 10,5km in einer Zeit von 1:34h. Hierbei handelte es sich um einen anspruchsvollen Berglauf mit 220 Höhenmetern. Herzlichen Glückwunsch und eine schöne Zeit noch weiterhin!

Auch beim Duisburger Innenhafenlauf gingen mehrere LG Alpen-SportlerInnen an den Start. Zu ihnen mehr im nächsten Beitrag!



Autorin: Annika van Hüüt  
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.