"JuleA" mit Rekordteilnehmerzahl an Realschule Neheim

Das seniorTrainer-Projekt "JuleA" (Jung lehrt Alt) der Projektinitiatoren Eduard Kuntz und Wolfgang Rochna hat an der Realschule Neheim am 6. Mai 2010 seinen zweiten Kursblock mit einer Rekordteilnehmerzahl begonnen. Den 41 angemeldeten "Seniorschülern" der Generation 55 Plus stehen insgesamt 46 "Schülerlehrer" zur Seite. Somit gibt es 87 Projektbeteiligte an dieser Schule. Das besondere an dieser Kursform ist, dass jeder Teilnehmer der Generation 55 Plus in der Rolle als "Seniorschüler" für die Kursdauer einen "Schülerlehrer" an seiner Seite hat, der auf die individuellen Wünsche seines "Seniorschülers" eingeht. Damit ist eine echte 1:1 Lernvermittlung gegeben. Wegen der großen Anmeldezahl werden ein Handy-Kurs, zwei (Situations)- Englisch-Kurse und zwei PC-Kurse durchgeführt. Der Sponsor des Projektes, die Sparkasse Arnsberg-Sundern, vertreten durch Gebietsdirektor Gerd Hagedorn übergab im Rahmen der Kennenlernstunde der Schulleitung einen weiteren CD-Recorder für den Einsatz im Englisch-Unterricht und sicherte die weitere Finanzierung des Projektes zu. Die das Projekt begleitende Industrie- und Handelskammer stellte den drei teilnehmenden neunten Klassen für die Unterstützung im zukünftigen beruflichen Bewerbungsverfahren drei "Bewerbungs-Knigge" zur Verfügung. Die Stadt Arnsberg wird nach Abschluss der Kurse den beteiligten Jugendlichen den "NRW-Landesnachweis" für die geleistete ehrenamtliche Tätigkeit ausstellen und in einer Feierstunde überreichen. Anmeldungen für weitere Kurse ab September, die an allen drei örtlichen Realschulen (Alt-Arnsberg, Hüsten und Neheim) angeboten werden, nimmt die städt. Geschäftsstelle Engagementförderung, Leitung Petra Vorwerk-Rosendahl unter der Tel.-Nr. 02932/201-1402, vormittags entgegen.

Autor:

Wolfgang Rochna aus Arnsberg-Neheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.