Arnsberg-Neheim - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

2 Bilder

Unser Pressetermin am 25.03.2022 ...
Die Bürgerinitiative Stopp A46/B7n Holzen / Oelinghauser Heide stellt sich vor

Der Pressetermin am 25.03.2022 auf der Kalten Lieth, oberhalb des Klosters Oelinghausen, war ein absoluter Erfolg für uns alle! Rund 150 Bürgerinnen und Bürger haben an dieser Aktion teilgenommen. Damit haben sie ein wichtiges und öffentlich wirksames Zeichen gegen den Bau der A 46/B7n gesetzt. Ein besonderer Dank geht auch an die Orga-Gruppe. Sie alle haben dazu beigetragen, dass dieser Termin überhaupt erst möglich wurde. Wir werden die nächsten Wochen bis zur Landtagswahl intensiv nutzen, um...

  • Arnsberg-Neheim
  • 28.03.22

BI Stopp A46/B7n Holzen / Oelinghauser Heide
Pressetermin am 25.03.2022

Wir brauchen eure Hilfe und Unterstützung ... bitte kommt zum Pressetermin am 25.03.2022 um 15 Uhr auf der kalten Lieth (zwischen Gut Stiepel und Kloster Oelinghausen) Treffpunkt: Parkplatz Kloster Oelinghausen Wenn ihr Lust und Zeit habt in unserer Koordinierungsgruppe der BI Holzen / Heide aktiv zu werden, um unsere schöne Landschaft, Flora und Fauna zu erhalten, seid ihr ebenfalls herzlich willkommen. 🍀🌼🌳🐝🦋🦊🦉🌳🦇🍀 Bürgerinitiative Stopp A46/B7n Holzen / Oelinghauser Heide GigA 46...

  • Arnsberg-Neheim
  • 21.03.22
Ein Fuchs bei der Jagd nach Mäusen. Foto: Werner Eigelshofen
4 Bilder

Umstritten: Fuchsjagd in Iserlohn
Der Fuchs: Jäger und Gejagter

Am Sonntag, 13. Februar, endet die sogenannte Fuchsansitzwoche in Iserlohn-Hennen. Die Jagd ist ein gesellschaftliches Thema, das seit langem umstritten ist. Der Ton wird rauer, die Emotionen kochen hoch. Alexander Heese, Vorsitzender des Hegerings (der örtlichen Organisationseinheit des Landesjagdverbandes) mahnt zur Sachlichkeit. Doch die Tierschutzorganisation PETA (People for Ethical Treatment of Animals, zu deutsch: "Menschen für den ethischen Umgang mit Tieren") klagt an. Fuchsjagd soll...

  • Iserlohn
  • 08.02.22
Kartierungsarbeiten sollen genau aufzeigen wie die Flächen genutzt werden. Foto: Straßen.NRW

Projekt 46sieben
Kartierarbeiten durch UVS-Gutachterbüros

Hemer/Menden/Neheim.  Zusätzlich zur laufenden Erfassung der Tierwelt werden von Juli 2021 bis voraussichtlich Juni 2022 im Untersuchungsraum von 46sieben weitere Kartierungsarbeiten stattfinden. Das meldet Autobahn Westfalen/Straßen.NRW. Außerhalb bebauter Bereiche werden Gutachterinnen und Gutachter der Fachbüros AFRY (Köln) und Simon & Widdig (Marburg) Bestandskartierungen der Biotoptypen und der Realnutzung vornehmen. Autobahn Westfalen und der Landesbetrieb hatten kürzlich über eine...

  • Menden (Sauerland)
  • 21.07.21
Enspannung im Garten bei Sonja und Bruno Homberg in Menden.
8 Bilder

Offene Gärten im Ruhrbogen
Gartenbesitzer gewähren Einblicke in ihre grünen Oasen

In diesem Jahr ist die Aktion "Offene Gärten im Ruhrbogen" im doppelten Sinne etwas Besonderes: Es ist eine Veranstaltung, die unter Hygienebedingungen im Corona-Jahr stattfindet und zum anderen stellt sie nach den heftigen Regenschauern der vergangenen Tage eine echte Herausforderung für die Teilnehmer dar. Sonja und Bruno Homberg aus Menden machen zum dritten oder vierten Mal bei der Aktion "Offene Gärten im Ruhrbogen" mit. In Spitzenzeiten kamen an einem Samstag über hundert Leute, die sich...

  • Menden (Sauerland)
  • 14.07.21
Nachdem im vergangenen Jahr die Aktion wegen der COVID-19-Pandemie abgesagt werden musste, sollen die „Offenen Gärten im Ruhrbogen“ in diesem Jahr ab Juli wieder stattfinden.

HSK: Aktion ab Juli
„Offene Gärten im Ruhrbogen 2021“- Es geht weiter!

Nachdem im vergangenen Jahr die Aktion wegen der COVID-19-Pandemie abgesagt werden musste, sollen die „Offenen Gärten im Ruhrbogen“ in diesem Jahr ab Juli wieder stattfinden. Hierauf haben sich die neun beteiligten Kommunen verständigt und die vergangenen Monate dazu genutzt, den Internetauftritt zum Projekt komplett zu überarbeiten. Der neue Internetauftritt www.gaerten-im-ruhrbogen.de stellt nun jeden Garten einzeln vor und ermöglicht vielfältige Such- und Sortiermöglichkeiten für...

  • Arnsberg
  • 11.06.21
  • 1
  • 1
Landwirte und Pferdehalter nutzen seit einigen Jahren vermehrt sogenannte Bremsenfallen auf ihren Weiden.

Gefahr für geschützte Insekten
HSK: Bremsenfallen sind nicht überall erlaubt

Bremsen sind blutsaugende Insekten, die zwischen Juni und September an schwülen Tagen besonders aktiv sind. Landwirte und Pferdehalter nutzen daher seit einigen Jahren vermehrt sogenannte Bremsenfallen auf ihren Weiden. Diese bestehen aus einem schwarzen Ball, der sich in der Sonne aufheizt und so Bremsen anlockt. Mit einer trichterförmigen Vorrichtung werden die Insekten in ein Fanggefäß geleitet, indem sie verenden. Eine aktuelle Studie, in der die Selektivität dieser Fallen untersucht wurde,...

  • Arnsberg
  • 22.04.21
Das neue Wander-Booklet ist unter anderem im Stadtmarketing-Büro erhältlich.

Spazierwege am Sorpesee
Stadtmarketing Sundern veröffentlicht neues Booklet

 Auch in Sundern ist es nicht zu übersehen - jahrzehntelang gewachsene Wälder werden derzeit vom Borkenkäfer vernichtet. Viele Wanderwege sind durch den Abtransport der gefällten Bäume arg in Mitleidenschaft gezogen worden. Da macht das Wandern in vielen Bereichen Sunderns momentan nicht so viel Spaß. Da der Wanderboom jedoch anhält, hat Barbara Geuecke vom Stadtmarking Sundern Wege ausgesucht, bei denen keine Beeinträchtigung durch Holzfällarbeiten zu erwarten sind.  Im neu aufgelegten Booklet...

  • Sundern (Sauerland)
  • 15.04.21
Die Böschung oberhalb der Mauerkrone am Nordufer der Möhnetalsperre zwischen Körbecke und Stockum ist dicht mit Bäumen und Sträuchern bewachsen.
2 Bilder

Einschränkungen durch Sicherungsarbeiten
Möhnetalsperre: Böschungsbewuchs bedroht Standfestigkeit einer Stützmauer

Am Nordufer der Möhnetalsperre zwischen Körbecke und Stockum, kurz hinter dem Fischereigehöft desRuhrverbands, sichert eine rund 200 Meter lange Stützmauer aus Bruchsteinwerk das an dieser Stelle sehr steile Talsperrenufer vor dem Abrutschen. Voraussichtlich ab dem 18. Januar lässt der Kreis Soest hier notwendige Verkehrssicherungsmaßnahmen vornehmen. Die Mauer wurde zur Bauzeit der Talsperre zum Schutz der damals neuen, als Ersatz für die durch den Talsperrenstauraum verlaufende...

  • Arnsberg
  • 17.01.21
  • 1
  • 1
Besuche im Wildwald Voßwinkel sind derzeit trotz Lockdown möglich. Der diesjährige Weihnachtswaldmarkt wurde aber jetzt abgesagt.

Kein Weihnachtswaldmarkt im Wildwald Voßwinkel

Für manche war es nur eine Frage der Zeit, bis der Wildwald Voßwinkel seinen überregional bekanntenWeihnachtsmarkt absagt. Hintergrund der jetzt bekannt gegebenen Entscheidung sei die dramatisch gestiegene Nachfrage nach Eintrittskarten, nachdem praktisch alle anderen regionalen Weihnachtsmärkte abgesagt worden waren, teilte der Wildwald Voßwinkel jetzt mit. Kostenlose Waldspaziergänge sollen trotz der Schließungdes Wildwalds auch im Dezember möglich bleiben. „Wir haben fast vier Monate mit...

  • Arnsberg
  • 27.11.20
Wer hat Lust bei der Apfelsaftaktion mitzumachen? Foto: privat

Aktion der Stiftung Kinderhilfe Ense
Wo sind noch Obstbäume zu abzuernten?

Die Vorbereitungen für die Apfelsaftaktion der Stiftung Kinderhilfe Ense laufen auf Hochtouren. Aktive des Löschzugs Bremen und des Deutschen Roten Kreuzes Ense, der Stifterrat sowie engagierte Ehrenamtliche trafen sich nun, um genaue Details zu besprechen. Die Organisatoren hoffen auf weitere Sammelstellen und natürlich auf weitere Gruppen und Vereine, die Äpfel in ihrem Umfeld pflücken und sammeln. Gerne können Bürger*innen bei Kristina Jost in der Gemeindeverwaltung unter 02938/980215 oder...

  • Arnsberg
  • 20.09.20
Die voraussichtlichen Kosten für die Baumaßnahme am Ausgleichsweiher unterhalb  der Staumauer der Möhnetalsperre belaufen sich auf rund 200.000 Euro. Foto: Luzie Schröter

Höhe muss an die gültige DIN-Norm angepasst werden
Dammkrone wird erhöht

Der Ruhrverband beginnt Anfang Oktober 2020 mit umfangreichen Bauarbeiten am Ausgleichsweiher unterhalb der Staumauer der Möhnetalsperre. Dabei wird die Dammkrone um gut 50 Zentimeter erhöht. Auf der Wasserseite werden Steine an die Gabionen befestigt. Die Bauarbeiten haben das Ziel, das so genannte "Freibord" des Ausgleichsweihers sicherzustellen, also den Abstand zwischen Wasserspiegel und der Oberkante des Dammes. Der Ruhrverband hat mit umfangreichen Berechnungen festgestellt, dass das...

  • Arnsberg
  • 17.09.20
Nach sechs Jahren Asyl im Wildwald Voßwinkel wurde ein in der Natur nicht überlebensfähiger Uhu von Unbekannten aus seiner Voliere getrieben – und starb.

„Uhubefreiung“ mit traurigem Ende
Unbekannte treiben Uhu aus Voliere - Vogel verhungert

Nach sechs Jahren Asyl im Wildwald Voßwinkel wurde ein in der Natur nicht überlebensfähiger Uhu von Unbekannten aus seiner Voliere getrieben – und starb. Am vorletzten Wochenende war das siebenjährige Uhumännchen (Terzel) aus der großen Nachtjägervoliere im Wildwald verschwunden. „Wir haben die ganze Voliere von innnen und außen gründlich untersucht. Es waren weder Löcher, noch Federn zu finden, die darauf schließen lassen, dass irgendein tierischer nächtlicher Jäger zugeschlagen hat,“ so...

  • Arnsberg-Neheim
  • 26.11.19
  • 2

Kulturbüro lädt in die Bibliothek Hüsten
Vortrag über die Honigbiene

Hüsten. Das Kulturbüro Arnsberg bietet zur Halbzeit des Kunstsommers einen Leckerbissen an: Den Vortrag „Die Honigbiene: Faszination und Bedeutung für das Ökosystem“ in der Stadtbibliothek Hüsten, Marktstraße 3a, am Mittwoch, 21. August, um 16 Uhr. Der passionierte Hobby-Imker Klaus Lindner aus dem Eichholz kommt mit einem hoch aktuellen Thema zu Wort: die Fähigkeiten und Bedeutung der Honig- und Wildbiene. Besonders ihre Bestäubungstätigkeit der Wild- und Kulturpflanzen macht sie zur Garantin...

  • Arnsberg-Neheim
  • 05.08.19
Die Kinder des Kindergartens Villa Kunterbunt in Bilme haben sich an der Aktion „Blühendes Band“ beteiligt.

Blühendes Band am Enser Kindergarten Villa Kunterbunt
Nektar und Pollen für Maja & Co.

Ense. Die Kinder des Kindergartens Villa Kunterbunt in Bilme haben sich an der Aktion „Blühendes Band“ beteiligt. Frei nach dem Motto: "Lasst uns ein blühendes Band mit einem reichhaltigen Buffet mit Nektar und Pollen für Maja und ihre Freunde an unserem Kindergarten gestalten." Das Saatgut wurde durch den Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband gestiftet. Die artenreiche Spezial-Blühmischung für Bienen, Insekten und Schmetterlinge besteht aus vielen Wild- und Kulturkräutern aus...

  • Ense
  • 30.07.19
Bei den Arbeitseinsätzen in freier Natur werden die Aufgaben mit Ruhe und ohne Zwänge erledigt, der Spaß an der ökologisch wichtigen Arbeit steht im Vordergrund.

SGV-Abteilung Arnsberg erweitert ihre Vereinsaktivitäten
Einsatz für Natur und Umwelt

Die SGV-Abteilung Arnsberg erweitert ihre Vereinsaktivitäten mehr und mehr um das Thema „Umwelt-, Natur- und Artenschutz“. Und sie hat inzwischen mit Dirk Brodersen und Thomas Havestadt zwei Fachexperten für dieses anspruchsvolle Thema in ihren Reihen. Arnsberg. Neben jährlichen Teilnahmen an den stadtweiten Aufräumaktionen wie „Arnsberg-puz(t)munter, haben die munteren SGVer vor drei Jahren ihre erste Streuobstwiese im Alten Feld auf die Beine gestellt. Diese wird natürlich von ehrenamtlichen...

  • Arnsberg
  • 19.07.19

Wo sich Wildkatze und Kammmolch "Gute Nacht" sagen
"46sieben": Umweltplaner stellen Faunistische Planungsraumanalyse vor

Wildkatze, Kreuz- und Geburtshelferkröte, Kammmolch: Das sind nur einige der geschützten Tierarten, auf die bei der Planung des Projektes 46sieben, der Verbindung zwischen Hemer/Menden und Neheim, Rücksicht genommen werden muss. Das ist u.a. das Ergebnis der Faunistischen Planungsraumanalyse (FPA), die das Umweltbüro Froelich & Sporbeck jetzt in der Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift in Meschede vorstellte. Welche geschützten Arten werden untersucht? Eine FPA gibt vor, nach welchen...

  • Hemer
  • 17.04.19

Berlin, BUND-Ökotipp vom 05. März 2019
Amphibien wandern – Vorsicht auf den Straßen

Nach den dunklen Wintertagen lockt das anhaltende, warme Frühlingswetter mit den ersten Sonnenstrahlen dieses Jahr bereits sehr früh Frösche, Kröten und Molche aus ihren Winterverstecken. Für sie beginnt bei den lauen Temperaturen die Paarungszeit. „Wir haben Meldungen zu einer frühen Krötenwanderung in diesem Jahr erhalten“, erklärt Silvia Bender, Abteilungsleiterin Biodiversität beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). „Wir führen diese auf den in vielen Regionen zu milden...

  • Arnsberg-Neheim
  • 06.03.19
  • 1
Am 28. Oktober findet die Hubertusmesse im Wildwald Voßwinkel statt.

Hubertusmesse im Wildwald Voßwinkel

Traditionell am letzten Sonntag im Oktober wird Hubertus, der Schutzheilige der Jäger und Reiter, im Wildwald Voßwinkel mit einer heiligen Messe geehrt. Kaplan Franziskus von Boeselager hält die feierliche Zeremonie unter freiem Himmel in der Eichenkirche ab (alternativ bei schlechtem Wetter unter dem großen Zelt im Wildwald). Jäger, Spaziergänger und andere Naturbegeisterte sind dazu am Sonntag, 28. Oktober, um 11 Uhr eingeladen.Für den feierlichen Rahmen sorgen Hundeführer, Falkner, Reiter...

  • Arnsberg-Neheim
  • 27.10.18
Der Wolf hält Ausschau nach Beute. Soll sein Schutz gelockert und er zum Abschuss freigegeben werden?

Frage der Woche: Sollen Wölfe zur Jagd freigegeben werden?

Der Wolf ist zurück in Deutschland. Nachdem er zur Jahrtausendwende fast komplett aus unseren Wäldern verschwunden war, beginnt er nun wieder bei uns heimisch zu werden. Doch nicht alle sehen dem positiv entgegen.Wölfe sorgten schon immer für Staunen in der Gesellschaft, sowohl in positivem Sinne als auch im Negativem. Er gilt als Wildhund, extrem scheu und unauffällig. Dennoch haben viele Menschen Angst vor Wölfen.  Das macht sich schon in Grimms Märchen "Rotkäppchen und der böse Wolf"...

  • Oberhausen
  • 19.10.18
  • 46
  • 6
"König der Wälder": Das Röhren der Hirsche während der Brunft ist oft über Kilometer zu hören. Foto: Diana Ranke
2 Bilder

DIE REPORTAGE: Liebeswahn und Imponiergehabe: Hirschbrunft hautnah im Wildwald Voßwinkel

Schon am Parkplatz höre ich das laute Röhren der Hirsche. Das klingt ja vielversprechend, denke ich und marschiere zum Eingang des Wildwalds Voßwinkel: Eine Führung zur Hirschbrunft steht auf dem Programm. Die Paarungszeit der Hirsche beginnt in der Regel Ende September. "Das kommt immer ein bisschen aufs Wetter an", erklärt Naturpädagogin Sabine Raffenberg. "Los geht´s bei unter zehn Grad, dann kommen die Hormone richtig in Wallung." Mit dem Beginn der Brunftzeit wird im Wildwald die...

  • Arnsberg-Neheim
  • 15.10.18
  • 1

Großdemo am Samstag 6. Oktober 2018

Gemeinsame Presseerklärung von BUND-NRW, Campact, Greenpeace und NaturFreunde Deutschlands Noch schneller den Hambacher Wald retten und Kohle stoppen: Großdemo auf Samstag, 6. Oktober 2018 vorverlegt Berlin/Düsseldorf/Buir, 18. September 2018: Nachdem RWE vergangene Woche mit der Räumung der Baumhäuser im Hambacher Wald begonnen hat, ziehen auch Umweltschützer ihre Proteste vor. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Campact, Greenpeace und die NaturFreunde Deutschlands...

  • Arnsberg-Neheim
  • 24.09.18
  • 2

Rund 1,1 Millionen Euro für Renaturierung in Arnsberg

Sowohl der Baumbach in Hüsten, als auch die Röhr in Müschede erinnern heute kaum noch an natürliche Gewässer - beide sind zu verbaut und kanalisiert. Das wird sich nun dank einer Förderung durch das Land Nordrhein-Westfalen ändern. Denn die Renaturierung beider Gewässer wird mit insgesamt 1,14 Millionen Euro gefördert. "Ich freue mich, dass die Stadt Arnsberg die Renaturierungsprojekte an den heimischen Gewässern fortsetzt. Als Land Nordrhein-Westfalen unterstützen wir dabei gern", so...

  • Arnsberg-Neheim
  • 16.09.18
  • 1
Gemeine Wespe [Vespula vulgaris] - ihr Oberkiefer (Mandibel) ist weit geöffnet
7 Bilder

Neues zum Buchsbaumzünsler: Fressfeind entdeckt!

In meinem Garten hat die Gemeine Wespe [Vespula vulgaris] die Raupen des Buchsbaumzünslers als Nahrung für die Brut entdeckt. Diese Beobachtung machte ich am 27. August 2018, als ich die Buchsbaumhecke nach Raupen absuchte und die gefundenen in einem kleinen Zinkeimer sammelte. Während der Suche umschwirrten mich dauernd Wespen, was mich wunderte. Das war bisher nicht der Fall. Als ich ein besonders lautes Brummen aus Richtung Eimerchen hörte und nachsah, kam mir schon eine Wespe mit einer...

  • Dinslaken
  • 30.08.18
  • 75
  • 53

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.