Bald kommt der Mai

Beinahe die Hälfte ist vom Lenz schon vorüber. Der Mai wird nun kommen. Bekanntlich wird alljährlich fleißig jubiliert und gesungen.

Von Franz von Suppé habe ich mir eine Melodie „geleast“ – aus seiner Operette „Boccacio“ / „Florenz hat schöne Frauen“:

Wie jedes Jahr auf’s Neue
kehrt nun ein der Mai.
Auf dass man sich erfreue,
bringt er allerlei.

Es blüht in schönsten Tönen,
tut Herzen recht verwöhnen,
denn ob des Winter’s Eisigkeit
wird’s auch die höchste Zeit.

Und die Vogelschar
bringt uns Ständchen dar.
Schon am Morgen in der Früh
beginnen sie ihr Tirili.
Später folgt auch die Nachtigall
mit ihrem lieblichen Schall.

Holder Mai,
komm’ herbei,
was kann’s Schöneres wohl geben.
Ach so schnell
zieht vorbei
einz’ger Lenz im Menschenleben.

Holder Mai,
uns erfreu
all die Jahre immer wieder.

Selbst wenn er schnell vorüberzieht,
so singen wir doch froh ein Lied.
Mag er auch bald vorübergehen,
wir nun uns nach ihm sehnen.

©B. Bo. / April 2011

Autor:

Brigitte Bogers aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.