Eindrücke vom 10. Japantag in Düsseldorf - 150 Jahre deutsch-japanische Freundschaft

Bühne am Burgplatz
76Bilder

Bei strahlendem Sonnenschein wurde der 10. Japantag für alle Besucher zu einem unvergesslichen Erlebnis. Gleichzeitig feiern wir in diesem Jahr 150 Jahre deutsch-japanische Freundschaft. Nach London und Paris wohnen in Düsseldorf die meisten Japaner (ca. 8000) und hier fand das größte japanische Feuerwerk außerhalb Japans statt. Daran sieht man, welch enge Beziehungen Düsseldorf mit Japan hat. Trotz der schrecklichen Ereignisse legten unsere japanischen Freunde wert darauf, dass dieser Tag trotz Verschiebung stattfindet. Oberbürgermeister Dirk Elbers machte die enge Verbundenheit deutlich. Er sprach von einem Zeichen des Aufbruchs in eine gute Zukunft nach dem Erdbeben im März, seinen Gesprächen in Japan und den vielen wirtschaftlichen Beziehungen Düsseldorfer Unternehmen mit Japan. Denn Düsseldorfer versuchten die Not in Japan zu mildern und der Erlös des Basares am Japantag ist für Kinder in den Katastrophengebieten bestimmt. Der japanische Generalkonsul Kiyoshi Koinuma bedankte sich für die Hilfe und bekräftigte diese Freundschaft. Denn die Verschiebung und das Festhalten an dieser Veranstaltung sollte ein Zeichen des Danks für die Solidarität der Menschen hier sein. Grußworte gab es auch vom japanischen Club mit seine vielen wirtschaftlichen Verbindungen und vom Wirtschaftsministerium.
Neben japanischem Essen und kulturellen Highlights konnte die ca. 700000 Besucher das alte und moderne Japan am Burgplatz, mit weiteren Bühnen am Roncalli-Platz und am Landtag mit dortigen sportlichen Aktivitäten und einem Basar bestaunen. Es sangen zum Beispiel Kinder des japanischen Kindergartens bzw. der japanischen Schule am Burgplatz. Beeindruckend waren die Trommelvorführungen, abends sogar mit 350 kg schweren Trommeln. Gesang gab es natürlich auch wie das Ensemble Music & Rhythmus, prachtvolle tradionelle Kostüme, Modenschauen und Wettbewerbe. Düsseldorfer bekamen Einblicke in die japanische Kultur oder waren selbst beteiligt. Natürlich durften die Sumo-Ringer nicht fehlen. Samurais stellten ihre Techniken in alter Tracht vor und schön war es dem Bogenschießen am Landtag zuzusehen wie den vielen sportlichen Vergleichen. Einige ließen sich in das japanische Go-Spiel einführen. Angebotene Düsseldorfer Spezialitäten konnte man auf Japanisch lesen und vielerorts wurden japanische Gerichte, besonders Nudeln, angeboten. Natürlich konnte man viele Frauen in Kimonos bestaunen.
Beeindruckend waren die Mangas und Kostüme zu japanischen Filmfiguren der "Animex und Cosmoplayerinnen", die Jugendliche meist selbst geschneidert und kreiert hatten. Für das beste Kostüm gab es einen Wettbewerb. Treffpunkte waren bei Sonnenschein zunächst die Altstadttreppe oder die Wiese an der Oberkasseler Brücke, wo es international zuging. Danach bewegten sich die kostümierten Jugendlichen mit den Menschenmassen entlang der Rheinpromenade Richtung Landtag, um dann um 21.30 Uhr wiederum zwischen Rheinknie- und Oberkasseler Brücke das beeindruckende Feuerwerk mitzuerleben. Japanische Pyrotechniker wurden extra eingeflogen, damit die Menschen das in 5 Abschnitten aufgebaute wunderbare Spektakel bestaunen konnten. Es gab einzigartige Figuren zu sehen, die man von deutschen Feuerwerken nicht kennt. Die Menschen waren teilweise von weit her angereist, um dieses beeindruckende Highlight mitzuerleben. Tagsüber erlebten die Menschen den sprichwörtlich goldenen Oktober und beim Feuerwerk wehte abends ein kühler Wind, was jedoch viele nicht abhielt, in der Altstadt weiter zu feiern.
Das Fest machte aber auch deutlich, wie viel Freundschaft wert sein kann, wenn man füreinander da ist. Danke an dieser Stelle allen Helfern, Spendern, Organisatoren und in besonderem Maße unseren japanischen Freunden für diesen wundervollen und beeindruckenden Tag.

Autor:

Klaus Heylen aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.