Familiärer Markt im Herzen von Gerresheim

In Vorfreude auf den Handwerker- und Bauernmarkt (v.l.): Gunther Philipps, Maya Marx und Klaus-Peter Glomm (Bäckerei Schrage) von der Werbe- und Interessengemeinschaft Gerresheim erwarten am Wochenende wieder zahlreiche Besucher in ihrem idyllischen Stadtteil.
  • In Vorfreude auf den Handwerker- und Bauernmarkt (v.l.): Gunther Philipps, Maya Marx und Klaus-Peter Glomm (Bäckerei Schrage) von der Werbe- und Interessengemeinschaft Gerresheim erwarten am Wochenende wieder zahlreiche Besucher in ihrem idyllischen Stadtteil.
  • hochgeladen von Mark Zeller

Die Werbe- und Interessengemeinschaft Düsseldorf-Gerresheim lädt am 12. und 13. Mai zum Handwerker- und Bauernmarkt auf dem Gerricusplatz. In malerischer Umgebung präsentieren sich regionale Anbieter mit besonderen Aktionen.

Wer den Gerricusplatz durch das hölzerne Eingangstor betritt, dem öffnet sich am Wochenende ein vielfältiges Angebot von rund 35 Ausstellern. Im Schatten der altehrwürdigen Basilika Sankt Margareta veranstaltet die Werbe- und Interessengemeinschaft Gerresheim zum wiederholten Mal den Bauern- und Handwerkermarkt.

„Das ist ein richtiger Familienmarkt, der nicht zugedröhnt wird von Lautsprechern“, verweist WIG-Sprecherin Maya Marx auf den bewusst gemütlich gehaltenen Charakter der Wochenendveranstaltung. WIG-Vorsitzender Gunther Philipps ergänzt: „In Gerresheim sind wir ländlich strukturiert, haben Landwirte und ein florierendes Handwerk - das ist ein Pfund, mit dem wir auch Auswärtige in unseren Stadtteil locken.“

Die Bandbreite des Marktes reicht von handgearbeiteten Erzeugnissen, über Drechselkunst bis hin zu Steinmetzarbeiten. Kinder sind besonders willkommen und können beispielsweise an den Ständen selbst mitwirken, indem sie etwa ein eigenes Seil drehen, Holz oder Stein bearbeiten. Der Landwirt Kuwertz bietet kleinen und großen Besuchern sogar einen eigenen Streichelzoo.

Dazu gibt es ein reichhaltiges kulinarisches Angebot, bei dem auch Feinschmecker auf ihre Kosten kommen. Von edlen Weinen, über Wurstspezialitäten bis hin zu besonderen Senfsorten wird Vieles geboten. Ein echtes Alleinstellungsmerkmal sind die von Hand gebackenen Krustenbrote der Bäckerei Schrage, die klassisch und ohne Zusatzstoffe hergestellt werden. Aber auch diverse Kunstgewerbe, eine Scherenschleiferei, eine Imkerei sowie Gewürzspezialisten präsentieren sich den interessierten Kunden.

Die Werbe- und Interessengemeinschaft hält ebenfalls einen Informationsstand bereit und krönt das Wochenende im Stadtteil mit dem verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr, an dem sich ebenfalls noch einmal mindestens 45 Geschäfte beteiligen. Die Bürgerstiftung Gerricus informiert und öffnet die Pforten der Basilika. Und auch der Rheinbote ist mit einem eigenen Stand im Herzen von Gerresheim vertreten. „Wer mag, bekommt auf dem Markt auch noch ein Last-Minute-Muttertagsgeschenk“, schmunzelt Maya Marx, und freut sich auf eine „schöne Veranstaltung mit einem sehr harmonischen und abgerundeten Angebot“.

Weitere Informationen gibt es unter: www.wig-gerresheim.net .

Autor:

Mark Zeller aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.