Düsselstrand eröffnet den Wannen-Wettstreit

Mit der Wanne in Wallung kommen: Alina (l.) und Ann-Kathrin probten am Montag schon einmal für ihre Teilnahme an der ersten Deutschen Meisterschaft im Badewannenrennen im Freizeitbad Düsselstrand.
2Bilder
  • Mit der Wanne in Wallung kommen: Alina (l.) und Ann-Kathrin probten am Montag schon einmal für ihre Teilnahme an der ersten Deutschen Meisterschaft im Badewannenrennen im Freizeitbad Düsselstrand.
  • Foto: Bädergesellschaft Düsseldorf
  • hochgeladen von Mark Zeller

Deutschlandpremiere im Düsselstrand: Am kommenden Sonntag steigt in dem Freizeitbad in Flingern die Auftaktveranstaltung der ersten Deutschen Meisterschaft im Badewannenrennen.

Bunter, schräger, schriller in Verbindung mit höher, schneller weiter – nach diesem Prinzip gibt es immer neue skurrile Veranstaltungen mit sportlichem Wettkampfcharakter. Ein solcher Wettbewerb startet am kommenden Sonntag im Freizeitbad Düsselstrand an der Kettwiger Straße mit dem Start zur ersten Deutschen Meisterschaft im Badewannenrennen.

Dabei entstand die Idee für den kuriosen Wettstreit in einer ganz normalen häuslichen Situation. „Ich nahm gerade ein Bad und lauschte der Formel 1-Übertragung, da dachte ich: Warum nicht ein Rennen mit Badewannen!?“, verrät Rainer Braun die Entstehungsgeschichte des Wettbewerbs. Ab Sonntag setzt er ihn als Veranstalter gemeinsam mit seiner Agentur „Kids World Events“ in die Tat um.

„Mitmachen kann jeder, der Lust dazu hat und schwimmen kann“, lauten die überschaubaren Voraussetzungen für eine Teilnahme. Jeweils zwei Personen starten gemeinsam in einer Wanne, die Zusammenstellung eines Teams bestimmen die Mitstreiter selbst. Das heißt: Egal ob verwandt, befreundet, jung, alt, Männlein oder Weiblein – ein Team ist frei kombinierbar.

Um 13 Uhr fällt am 13. Januar im Düsselstrand der Startschuss. Bis zu 150 Teams können teilnehmen. Jeweils vier Teams starten gleichzeitig in eigens dafür angefertigten „Rennbadewannen“, die es in vier verschiedenen Motiv-Ausführungen gibt. Ein Rennen geht über eine Strecke von 50 Metern. Die Teilnehmer müssen aus organisatorischen Gründen den normalen Tarif für einen Schwimmbad-Besuch bezahlen, ansonsten ist die Teilnahme kostenlos und die „Rennmobile“ werden kostenlos vor Ort gestellt.

„Neben diversen Großveranstaltungen wie der Bambiverleihung wollen wir nun auch im nassen Element die ersten sein“, freut sich Dagmar Ringes-Faßbender von der Bädergesellschaft Düsseldorf über die Deutschlandpremiere in Düsseldorf. Der Auftakt im Düsselstrand ist der erste von insgesamt 99 Qualifikationsrenntagen, die bis zum 8. August in Frei- und Hallenbäder in ganz Deutschland stattfinden.

Das Team mit der schnellsten Zeit aller Läufe wird als Ortssieger geehrt und erhält neben Sachpreisen die Qualifizierung für das große Finale am 21. und 22. September im „Tropical Island“ bei Berlin, wo es dann um den Titel „Deutscher Meister“. Dabei sind dann auch Geldpreise von bis zu 1.500 Euro zu gewinnen.

Trotz des Wettbewerb-Charakters soll natürlich der Spaß im Vordergrund stehen. Ein unterhaltsames Rahmenprogramm bietet Animation und eine Nostalgie-Bademodenschau. Außerdem qualifiziert sich nicht nur das schnellste Team für das Finale, auch kreativ Kostümierte haben Chancen: Vom Publikum wird das Team mit dem schönsten Outfit gewählt und hat später die Möglichkeit, per Online-Abstimmung eine von drei Wildcards für das Finale zu ergattern. Organisator Rainer Braun hofft auf „viel Zuspruch“ für eine „verrückte Veranstaltung“.

Anmeldungen zur Meisterschaft im Badewannenrennen können bis einschließlich des Renntages im Freizeitbad Düsselstrand vorgenommen werden. Anmeldeformular und weitere Informationen gibt es auch im Internet unter: www.badewannenrennen-meisterschaft.de und www.baeder-duesseldorf.de .

Mit der Wanne in Wallung kommen: Alina (l.) und Ann-Kathrin probten am Montag schon einmal für ihre Teilnahme an der ersten Deutschen Meisterschaft im Badewannenrennen im Freizeitbad Düsselstrand.
Auch Düsselstrand-Maskottchen Denni Düssel freut sich schon auf das große Badewannenrennen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen