"Bolzplatzhelden": Eröffnungstraining an der Freizeiteinrichtung Icklack
Fußballer essen nicht so viel Nutella

Teilnehmende Kinder beim Eröffnungsstraining mit Fortuna-Kapitän Oliver Fink, Botschafter des Projekts "Bolzplatzhelden". Fotos: Marjana Križnik
15Bilder
  • Teilnehmende Kinder beim Eröffnungsstraining mit Fortuna-Kapitän Oliver Fink, Botschafter des Projekts "Bolzplatzhelden". Fotos: Marjana Križnik
  • hochgeladen von Marjana Križnik

Das Projekt „Bolzplatzhelden“ der BürgerStiftung Düsseldorf geht in die nächste Runde. Auf dem Bolzplatz der Freizeiteinrichtung Icklack, Höherweg, wurde die nunmehr siebte Saison eröffnet.

Fortan können hier, wie auch an 15 weiteren Bolzplätzen in sozial schwächeren Stadtteilen, wieder Kinder und Jugendliche unter Anleitung erfahrener Jugend-Fußballtrainer kicken. Beim Eröffnungstraining haben sich in diesem Jahr jede Menge Nachwuchskicker eingefunden. Gleich werden sie mit keinem geringerem als dem Fortuna-Kapitän Oliver Fink - Botschafter der Projekts - über den Platz düsen, fachsimpeln und natürlich am Ende auch Autogramme einheimsen. Sofort sind alle mit Feuereifer und hochkonzentriert bei der Sache. Die Wangen röten sich und die Augen der jungen Kicker strahlen begeistert. „Fußball spielen macht mich froh. Ich stehe am nächsten Tag gut gelaunt auf“, sagt Jovan (10) ziemlich begeistert. „Seit ich klein war, wollte ich Fußball spielen“, freut sich Berat (11). Von April bis Oktober können Jovan, Berat und die anderen Kinder drei Stunden pro Woche unter fachkundiger Anleitung gemeinsam kicken.

Projektleiter Heribert Eisenburger, erzählt: „Das Projekt, das am Fürstenplatz begann, wächst von Jahr zu Jahr. Wir erreichen immer mehr Kinder und Jugendliche, denen wir mit dem Projekt ein wenig Freude in den Alltag bringen und ihnen Perspektiven bieten. Und Bewegung ist nicht das, was die Meisten heute haben.“Wolfgang Heck, bei der Bürgerstiftung Ressortleiter für den Bereich Projekte für Kinder und Familien, ergänzt: „In unserer reichen Stadt gibt es sehr viele Kinder, die keinen Zugang zu Bildung, gesunder Ernährung, sportlichen Aktivitäten und sinnvoller Freizeitgestaltung haben.“

Claudia Hoechst, Schulleiterin an der katholischen Grundschule (KGS) Mettmannerstraße, sagt: „Die Kinder lernen über das Fußballspiel auch, dass Fußballspieler auch sprechen und rechnen können müssen.“ Und nicht zuletzt natürlich auch, dass diese nicht so viel Nutella und Toastbrot essen.

Bolzplätze und Zeiten: 

Das Projekt „Bolzplatzhelden“ unter der Schirmherrschaft des Vortstandvorsitzenden von Fortuna Düsseldorf, Rober Schäfer, führt die Bürgerstiftung in Kooperation mit den Social Goals und RheinFlanke durch.
uBolzplätze und Zeiten: Icklack (Mittwoch 16 Uhr), Kuthsweg 43 (Donnerstag 18 Uhr), Maria Montessori-Gesamtschule (Freitag 14 Uhr), SOS Kinderdörfer Garath, Feiherr-Vom-Stein-Realschule sowie Arche (Freitag 15 Uhr). Weitere Infos auf www.bolzplatzhelden-duesseldorf.de und www. Buergerstiftung-dusseldorf.de

Autor:

Marjana Križnik aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.