75. Todestag von Leo Statz

Kranzniederlegung der Funkenartillerie Rot-Wiss am Grab von Leo Statz auf dem Düsseldorfer Südfriedhof
3Bilder
  • Kranzniederlegung der Funkenartillerie Rot-Wiss am Grab von Leo Statz auf dem Düsseldorfer Südfriedhof
  • hochgeladen von Klaus Heylen

Zu Allerheiligen, am 1. November 2018, würdigte die Funkenartillerie Rot-Wiss mit ihrer Vorsitzenden Sigrid Viehmann die Verdienste von Leo Statz an seinem 75. Todestag in einer Feierstunde an seinem Grab auf dem Südfriedhof. Die Karnevalsgesesellschaft legte einen Kranz nieder und jedes der anwesenden 17 Mitglieder eine Rose. Der Verein gedenkt seiner seit vielen Jahren mit der Verleihung der Leo-Statz-Plakette. Tags zuvor hatte schon das Leo-Statz-Berufskolleg sein Engagement in einer Feierstunde auf der Friedensstraße in der Nähe des Leo-Statz-Platzes gewürdigt, zu dem auch Mitglieder der Funkenartillerie eingeladen wurden. Leo Statz war im Düsseldorfer Brauchtum sehr aktiv, couragiert und wurde 1931 Präsident des Karnevalsausschusses. Er war politisch sehr engagiert und wurde 1943 von den Nazis unter der fadenscheinigen Begründung der Zersetzungspropaganda in Berlin zum Tode verurteilt und dort am 1. November des gleichen Jahres hingerichtet. Leo Statz hatte viele Jahre am heutigen Leo-Statz-Platz in Bilk gelebt, zeigte in seinem Wirkungskreis trotz vieler Widerstände Engagement und hatte die Funkenartillerie Rot-Wiss in schwierigen Zeiten unterstützt..

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen