Tankwart verhindert Betrug
Ennepetaler fiel auf vermeintlichen Gewinn rein

Dank der Aufmerksamkeit eines Tankstellen-Mitarbeiters blieb einem 65-jährigen Ennepetaler viel Ärger erspart.

Am Dienstag wurde er von einer unbekannten Frau angerufen und darüber informiert, dass er einen hohen Geldbetrag gewonnen hätte. Um die Auszahlung des Gewinnes vernünftig abzuwickeln, müsste er jedoch mittels Steamkarten (Guthabenkarten) vorab einen nicht geringen Bargeldbetrag bezahlen.
Als der Mann am Mittwoch genau diese Menge der Guthabenkarten an einer Tankstelle an der Hagener Straße kaufen wollte, verweigerte der Tankstellenangestellte den Verkauf. Er sagte dem 65-Jährigen, dass es sich hierbei vermutlich um eine Betrugsmasche handelt und informierte die Polizei. Diese klärte den Mann auf, dass er hier tatsächlich um ein Haar Opfer einer Betrugsmasche geworden wäre.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen