Wirtschafts- und Verbrauchermesse
Enser Messetage werfen ihre Schatten voraus

Am 16. und 17. März finden die Enser Messetage 2019 statt.
  • Am 16. und 17. März finden die Enser Messetage 2019 statt.
  • Foto: Initiativkreis Ense
  • hochgeladen von Diana Ranke

Die Enser Messetage, am Samstag und Sonntag, 16. und 17. März, locken die Besucher in diesem Jahr bereits zum 15. Mal in die Hubertushalle in Niederense. Die Wirtschafts- und Verbrauchermesse, die auch "Enser MeTa" genannt wird, lädt die Besucher am Messesamstag von 14 bis 20 Uhr ein, sich ein Bild von der Leistungsfähigkeit der Region zu machen und Antworten auf alle Fragen rund ums Wohnen, Bauen und Leben zu finden.
Der Messesonntag beginnt bereits um 11 Uhr, und auch hier präsentieren rund 50 Aussteller ihre Dienstleistungen und Produkte aus den Bereichen Haus, Garten und Freizeit bis 18 Uhr. Bewährt hat sich der "Moonlightsamstag", mit dem das Organisationsteam um Henning Post auf das Besucherverhalten in den letzten Jahren reagiert hat.

"Moonlightsamstag" mit DJ

„Auffällig war in den vergangenen Jahren, dass die Besucher der Enser Messetage den Samstagvormittag wenig nutzten, da zu dieser Zeit wohl die Wochenenderledigungen bei den meisten im Vordergrund stehen. Daher bieten wir den Messebesuchern erneut die Gelegenheit, bis 20 Uhr gemütlich über unsere Leistungsschau zu bummeln“, so Henning Post. Der Initiativkreis Ense e.V. setzt mit dem Moonlightsamstag ein Highlight, da ab 17.30 Uhr ein DJ vor Ort sein wird und die Besucher mit kulinarischen Köstlichkeiten überrascht werden.

Gespräche mit Fachleuten

Wenn sich die Besucher auf der Ausstellungsfläche in und um die Hubertushalle in Ense-Niederense bei den verschiedensten Ausstellern umschauen, werden sie erleben, wie leistungsstark und fachlich hoch kompetent die regionalen Leistungsträger aus Handwerk und Dienstleistung sind. Die "Enser Meta" führt die Fachleute direkt mit ihren Kunden zusammen.
Initiativkreisvorsitzender und Mitorganisator der "Enser Messetage", Ralf Hettwer, hält genau dies für wichtiger denn je." Den Besuchern soll unsere Ausstellung interessante Gesprächsmöglichkeiten mit Fachleuten aus allen Bereichen der Branche eröffnen", so Hettwer. Der Eintritt für Kinder ist frei, Erwachsene zahlen einen Euro.

Autor:

Diana Ranke aus Arnsberg-Neheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.