Kamp-Lintfort - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

3 Bilder

Aktuelle Pressemitteilungen der Kreisjägerschaft Wesel
Jagdschein, Hubertusmesse und Wildwechsel

Die Kreisjägerschaft Wesel bietet einen Info – Abend für alle an, die sich für den Erwerb eines Jagdscheines interessieren. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 26. Oktober, um 19 Uhr in der „Gaststätte Bodden“ in Saelhysen statt (Saelhysen 57 in 47509 Rheurdt).  An diesem Termin stehen Ausbildungsleiter, Vertreter des Kreises Wesel sowie der Kreisjägerschaft für Fragen zur Verfügung. Dabei wird unter anderem erklärt, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, welche Fächer unterrichtet...

  • Wesel
  • 18.10.21
Bei solchen Hinweisen sollte man stets bremsbereit seit und besonnen fahren.

DJV gibt Tipps, wie Verkehrsteilnehmer sicher durch die dunkle Jahreszeit kommen.
Achtung! Rehe, Wildschweine und Hirsche sind jetzt vermehrt unterwegs!

Plötzlicher Nebel, früh einsetzende Dunkelheit, Blätter auf regennassem Asphalt: Im Herbst lauern mehr Risiken im Straßenverkehr. Hinzu kommen Wildtiere, die auf ihrer Suche nach einem Winterquartier Autofahrern in die Quere kommen. In den Monaten Oktober und November passieren deshalb überdurchschnittlich viele Wildunfälle. Der Deutsche Jagdverband (DJV) gibt Tipps, wie sich Zusammenstöße vermeiden lassen und was im Ernstfall zu tun ist. Statistiken aus dem Tierfund-Kataster...

  • Wesel
  • 12.10.21
Überfliegende Blässgänse - Die "Standard-Wintergans" am Niederrhein
2 Bilder

Gänse und mehr
Es ist Zugzeit!

Manches bleibt auch von Corona weitgehend unberührt. Dazu gehört das saisonale Auf und Ab der Natur, dem sich die Phänologie widmet, die “Lehre der Erscheinungen”. Eine der auffälligsten solchen Erscheinung am Niederrhein sind die großen Gänseschwärme, die mit dem einsetzenden Herbst bei uns einfallen. In den vergangenen Tagen konnten Ornithologen im Kreis Wesel bereits zahlreiche dieser nordischen Gäste in der Rheinaue beobachten. Dabei haben neben der “normalen” Blässgans auch die...

  • Wesel
  • 11.10.21
  • 2
3 Bilder

Oktoberwetter
Oktober wird wohl wie der September zu trocken ausfallen

Sehr geehrte Rasenmäherinhaber und an die, die weder einen Mäher noch Rasen haben: Die Grosswetterlage wird sich auch im Oktober nur unwesentlich ändern. Im Großen und Ganzen wird er sehr niederschlagsarm, nur die Temperaturen gehen entsprechend der Jahreszeit etwas zurück, wobei es auch ab und zu ein Nachtfröstchen geben könnte. Also den Rasenmäher nicht im Winterschlaf versetzen, sondern schön griffbereit in der Nähe des Rasens parken. Ein schönes und freundliches Wochenende wünscht Opa Willi...

  • Kamp-Lintfort
  • 25.09.21
  • 5
  • 1
Matthias Moser (Voerde)
5 Bilder

In unserer Interview-Reihe zur Bundestagswahl / Kandidat im Wahlbezirk 113 (Wesel 1)
Matthias Moser (dieBasis): " Zuhören, was den Menschen auf der Seele liegt!"

In unserer Reihe mit Kandidaten-Interviews im Vorfeld der Bundestagswahl stellt sich hier Matthias Moser vor, der im Wahlbezirk 113 (Wesel 1) für dieBasis kandidiert. Das Interview dibo: Bitte stellen Sie sich unseren Lesern vor - mit den Detailinformationen, die Sie für wichtig halten. Matthias Moser: Mein Name ist Matthias Moser, ich bin 61 Jahre, verheiratet und stolzer Vater von fünf erwachsenen Kindern. Beruflich bin ich als Lehrer für Kunstgeschichte und bildende Kunst an einer...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 13.08.21
Aktion

Foto-Challenge
Wer hat die höchste Sonnenblume?

Diesen Sommer wächst im Garten alles wie verrückt- und das ganz ohne zu gießen! Es kommt ja genug von oben. Eine besondere Blume entwickelt sich in diesem Jahr aber zu einer wahren Himmelsstürmerin in meinem Garten - eine Sonnenblume! Stolze 3,88m war sie am 8.8.2021 hoch. Ein Ende ist noch nicht in Sicht! Sie hat sich den Platz  vor dem Wein selbst ausgesucht. Alle anderen Sonnenblumen sind längst nicht so hoch.  Gibt es in anderen Gärten auch solche Prachtexemplare?  Wie wäre es mit einer...

  • Essen-Borbeck
  • 09.08.21
  • 11
  • 2
Teilen das "süße" Hobby, vl. Matthias Vennhoff, Heinz Muhsal, Hubert Gappmaier, Karl-Heinz Stegemann, 
vorne: Mia und Jayson Mazerolle und Luca Riggio.
7 Bilder

Es summt und brummt am Streichelzoo - neue Mitglieder sind im Imkerverein Moers herzlich willkommen
„Biene ist nicht gleich Wespe“

Es summt und brummt am Streichelzoo im Freizeitpark - hier sind fleißige Bienchen am Werk. Zu den zwei bereits bestehenden Bienenvölkern des Imkervereins Moers, sind vor kurzem noch zwei weitere hinzugezogen. Die neuen „Mieterinnen“ sind eine Dauerleihgabe von „GrizzlyBee“ aus Neukirchen-Vluyn. „Darüber freuen wir uns sehr“, erklärt Heinz Muhsal, der seit 1993 Vorsitzender des Imkervereins ist. „Normalerweise beginnt die Bienensaison im März und endet im September. Aufgrund des verspäteten...

  • Moers
  • 09.07.21
  • 1
Davit Arican und Moderatorin Eva Brenner - immer voll im Einsatz für die grünen Oasen.
2 Bilder

Zwei Teams kämpfen um die Aufträge für den Traumgarten
Davit gegen Frank: „Duell der Gartenprofis“ findet am Sonntag im Ruhrgebiet statt

Am kommenden Sonntag, 11. Juli, wird es beim „Duell der Gartenprofis“ im ZDF wieder spannend! Ab 14.10 Uhr kämpfen Davit Arican aus Moers und Frank Riese um die heiß begehrten Aufträge. Dieses Mal findet der grüne Wettkampf zweier Teams im Ruhrgebiet statt. Nach einem gemeinsamen Treffen mit den Familien, ließen Davit und Frank ihrer Kreativität freien Lauf und erstellten schnell die Konzepte für den neuen Traumgarten. Innerhalb kürzester Zeit von vier bis sechs Tagen sollte der Garten nach den...

  • Moers
  • 08.07.21
Mix-Hündin „Bacari“ würde sich am liebsten auf dem Land mit viel Platz wohl fühlen.

Tier der Woche
„Bacari“ braucht Ruhe

Die liebenswerte „Bacari“, eine circa 45 Zentimeter hohe Mix Hündin, musste in einem Haushalt mit über 20 Hunden völlig unterfordert und vernachlässigt ihre ersten dreieinhalb Jahre verbringen. Sie ist kastriert und hat seit ihrem unglücklichen Start ins Leben kaum positive Verstärkung beim Erlernen grundsätzlicher Dinge erfahren dürfen. Dieses hübsche Hundemädchen fängt an, in der Tierherberge eine Vertrauensbasis zu Menschen aufzubauen, die sie nun in einem verantwortungsvollen Zuhause auch...

  • Kamp-Lintfort
  • 06.07.21
Respekt gilt allen Teilnehmern, denn es gibt wahrlich schöneres, als bei solchem Wetter den Müll der Anderen zu sammeln.
28 Bilder

Kamp-Lintforter machen sauber
Umweltaktion im Gewerbepark Dieprahm

Die Kamp-Lintforter machen sauber! Der Kamp-Lintforter Technologie Dieprahm sucht seinesgleichen. Er ist nicht nur eine der vielen Lintforter Erfolgsgeschichten im Bezug auf Unternehmertum und Technologie, sonder auch ein von der LINEG im Auftrag der Stadt Kamp-Lintfort gepflegtes Biotop. Das dortige Regenrückhaltebecken, naturnah und als kleine Kette von Seen gestaltet, bietet nicht nur den Bürgen Möglichkeiten zur Erholung und Entspannung, sondern auch vielen Arten der Flora und Fauna einen...

  • Kamp-Lintfort
  • 04.07.21
Der etwa dreijährige Kater Dumbo liebt Menschen, Schmusen und braucht viel Aufmerksamkeit.

Dumbo, Schmusebär mit Vogelstimmchen
Komm und bleib-nah bei mir...

Mit Dumbo ist mal wieder ein Extrem-Schmuser ins Tierheim Moers eingezogen. Er ist ein etwa dreijähriger kastrierter schwarzer Kater mit einem weißen Kehlfleck. Ganz wichtig ist, dass er Menschen braucht, die für ihn da sind. Im Katzenhaus hört man ihn fast immer nach Gesellschaft rufen. Wenn er diese bekommt,gibt es nur noch eins: Kuscheln und sich durchschmusen lassen. Er ist ein großer Genießer und himmelt sein Gegenüber an. Oft reicht es ihm auch einfach, nur in Gesellschaft zu sein. Das...

  • Moers
  • 25.06.21
Die Schüler des Julius-Stursberg-Gymnasiums bewiesen einen grünen Daumen und sorgten für die neue Bepflanzung auf dem Außengelände. Dabei wurden zuvor trostlose Beete in eine Bienenweide verwandelt. . Im Rahmen des Projektes "Bildung für nachhaltige Entwicklung" soll im Herbst eine weitere große Brachfläche in eine grüne Oase umgewandelt werden.

Nach Schulumbau begann die Begrünung der Außenanlagen
Das JSG blüht auf

Die Umbauarbeiten in den Außenanlagen des Julius-Stursberg-Gymnasiums (JSG) sollen in diesem Sommer abgeschlossen werden. Wo vorher Container, Baumaterialien und Gerüste gestanden haben, entsteht bald ein Blütenmeer. Der Anfang ist gemacht: Die Stadt Neukirchen-Vluyn hat die Flächen vorbereiten lassen, dann hat die Schule übernommen. Auf Initiative und unter Regie der Biologielehrerin Julia Gogol und mit großzügiger Unterstützung der Kamp-Lintforter FirmaTerra Flor Garten- und Landschaftsbau...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 15.06.21
Dank der niedrigen Inzidenzzahlen, kann die Aussichtsplattform des Geleucht auf der Halde Rheinpreußen wieder von Besuchern genutzt werden.

Herrliche Aussicht über den Kohlenpott ist erneut garantiert
Geleucht wieder geöffnet

Den Ausblick über Moers und die Umgebung genießen können Besucher der Halde Rheinpreußen ab sofort wieder. Das Erklimmen der Aussichtsplattform auf der überdimensionalen Grubenlampe ist dann wieder unter Beachtung der Corona-Schutzverordnung möglich. Die Öffnungszeiten sind mittwochs, samstags und sonntags jeweils von 14 bis 18 Uhr. Das Geleucht ist wieder für Besucher offen, damit bietet sich wieder die Möglichkeit in die Ferne zu schweifen.

  • Moers
  • 15.06.21
„Donat“ ist keineswegs misstrauisch und freut sich über jeden.

Tier der Woche
„Donat“ braucht Platz

Der imposante Kangal Rüde „Donat“, vier Jahre alt und kastriert, weist eine Schulterhöhe von circa 80 Zentimeter auf. Er wurde nicht artgerecht gehalten und landete somit als Übereignungshund in der Tierherberge. „Donat“ ist optisch ein Prachtkerl und zeigt sich auch charakterlich sehr umgänglich und freundlich mit allen Menschen. Anderen Hunden, die er bei uns durch Zäune getrennt kennengelernt hat, begegnet er aufgeschlossen. Entgegen der typischen Rasseeigenschaft zeigt er sich im Tierheim...

  • Kamp-Lintfort
  • 08.06.21
Im Rahmen einer erforderlichen Räumgeräteeinweisung hat das THW Moers die Vorarbeiten unterstützt.
2 Bilder

Mehr Summen, Brummen und Zirpen bald auf der Asperger Blumenwiese
Zur Freude der Anwohner

Moers hat bald einen weiteren ‚Konzertplatz‘ für Insektenorchester. Der engagierte Bürger Michael Jansen und der Fachdienst Freiraum- und Umweltplanung der Stadt Moers legen derzeit an der Germanenstraße in Asberg eine rund 5.000 Quadratmeter große Wildblumenwiese an. Erste Vorbereitungen - wie das Entfernen von zwei alten Baumstümpfen – sind bereits erfolgt. Das THW Moers hat die Aktion im Rahmen ihrer erforderlichen Räumgeräteeinweisung unterstützt. Vor Beginn der Brutzeit wurden außerdem...

  • Moers
  • 08.06.21
Die Wildblumenwiese soll dazu beitragen, die heimische Insekten- und Pflanzenvielfalt zu erhalten.

Salbei, Schafgarbe, Pippau, Margeriten und die Rote Lichtnelke stehen auf dem Zechenpark
Ein Meer aus Margeriten

Die Margeritenblüte ist aktuell ein Highlight in den Wiesen des Zechenparks. Auf insgesamt fünfeinhalb Hektar Fläche blühen momentan Wildblumen. Bei der Anlage der Wiesen ist auf regionales Saatgut geachtet worden, um heimischen Wildblumen neuen Lebensraum zu geben. Damit wird die Grundlage für Artenvielfalt gelegt. Hasen suchen zum Beispiel Schutz in den Wiesen und den Vögeln, die derzeit ihre Jungen aufziehen, bieten sich Nahrungsquellen. Der Stieglitz, der jetzt schon häufig im Park...

  • Kamp-Lintfort
  • 08.06.21
Schön sieht es ja aus ... Vielen juckt es aber schon beim Anblick in der Nase.

Niesen und Husten wegen Heuschnupfen verunsichern Mitmenschen
Achtung: Allergikerin im Anmarsch

Kennen Sie das auch? Sie gehen durch den Supermarkt, niesen hier einmal, husten da einmal. Und werden schon von allen anderen Kunden im Laden schräg angeguckt. Kein Wunder! In Zeiten einer Pandemie sind die Menschen eben ganz besonders empfindlich. Mir ergeht es da manchmal nicht anders und schiebe auch ich meinen Einkaufswagen in einem noch größeren Bogen an der Person vorbei. Oft allerdings stellen sich Niesen und Husten als vollkommen harmlos heraus. So wie in meinem Fall. "Ich hab' doch nur...

  • Dinslaken
  • 08.06.21
Etwa 1000 Liter fasst der Tank mit dem biologischen Präparat, mit welchem die Städtischen Eichen (hier auf dem Schulhof der Grundschule Mehrhoog) besprüht werden
2 Bilder

Kampf dem Eichenprozessionsspinner
Vorbeugende Maßnahmen

„Jedes Jahr ist wie eine Wundertüte“, so Nils Störmer vom Bauhof der Stadt Hamminkeln, „Man weiß nie, wie sich der Eichenprozessionsspinner in diesem Jahr verbreitet“. Unterschiedliche nicht vorausrechenbare Kriterien, wie beispielsweise das Wetter spielten dabei eine Rolle. Sind die Raupen des Eichenprozessionsspinners für den befallenen Baum auch ungefährlich, kann das Einatmen der mit Widerhaken versehenen Härchen bei Menschen schwerwiegende Folgen haben. Schnell dringen sie in Haut und...

  • Hamminkeln
  • 03.06.21
Von links: Karin Fetzer, Hündin Emma, Bärbel Scholtheis und Christian Pelikan sind sich sicher, dass die Wildblumenwiesen nicht nur Insekten, sondern auch die Menschen erfreut.
2 Bilder

Zukünftig 5.000 Quadratmeter Blühwiese für Mensch und Tier am Weyershof
Erfolgreiche Blühstreifen-Patenschaft

Bereits vor einigen Monaten hat Bärbel Scholtheis vom Weyershof dazu aufgerufen, bei der Aktion zur Blühstreifen-Patenschaft mitzumachen. "Insgesamt haben sich 48 Familien und Einzelpersonen aus Neukirchen-Vluyn, Kamp-Lintfort, Moers, Wesel, Duisburg, Dortmund und sogar Frankfurt an der nachhaltigen und überparteilichen Aktion beteiligt", so Bärbel Scholtheis. Insgesamt wurden Spenden für 2.500 Quadratmeter Blühstreifen-Fläche erzielt. Allein 500 Quadratmeter spendeten kürzlich die Mitglieder...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 01.06.21
Bei der Besichtigung des Bienenstocks, von links: Imker Jayson Mazerolle, Bienensachverständiger Heinz Muhsal und Bürgermeister Ralf Köpke.

Neukirchen-Vluyner Imker betreut Bienenstock am Rathaus
Für mehr Artenvielfalt

Mehr Artenvielfalt ist eines der Ziele der „Global nachhaltigen Kommune“ Neukirchen-Vluyn. Einen kleinen Beitrag leistet die neueste Einrichtung im Rathaus-Park: Pünktlich zum Weltbienentag stellte Imker Jayson Mazerolle aus Neukirchen-Vluyn einen Bienenstock nahe der Blühwiese und des Insektenhotels an der Niederrheinallee auf. Er wird den Bienenstock auch weiterhin betreuen und für die Gesundheit der Tiere sorgen. „Die Anfrage von Herrn Mazerolle, ob er am Rathaus einen Bienenstock aufstellen...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 01.06.21

Urbaner Garten im Kamp-Lintforter Zechenpark wächst
Von Grau zu Grün

Mitte April startete, mit einer ersten Einsaat-Aktion auf dem ehemaligen Zechen- und LaGa-Gelände in Kamp-Lintfort, das Urban Gardening Projekt des LaGa-Fördervereins in Zusammenarbeit mit dem SCI:Moers und der Hochschule Rhein-Waal. Nachdem die ersten Saatkörner in die Erde gebracht wurden, sind nun verschiedene Pflanzen, denen die Außentemperaturen vorher noch zu kalt waren, an der Wiese Süd nahe des Kalistos in die Erde gepflanzt worden. Aufgrund der Corona-Schutzverordnung fand diese...

  • Kamp-Lintfort
  • 25.05.21
Die bildhübsche Labbi-Mix Hündin „Laika“ musste schon oft ihr zuhause wechseln, aus diesem Grund fehlt ihr das Vertrauen in die Menschen.

Tier der Woche
Liebebedürftige "Laika"

Die bildhübsche Labbi-Mix Hündin „Laika“ mit einer Schulterhöhe von 55 Zentimetern ist im sechsten Lebensjahr. Sie hat bisher wenig Gutes erfahren und wurde wie ein Wanderpokal weitergereicht, so dass sie mindestens viermal das Zuhause gewechselt hat. Folglich verlor sie jegliches Vertrauen in die Menschen. Doch mittlerweile ist dank des kontinuierlichen Trainings durch Pfleger und Paten an der Angst von „Laika“ erfolgreich gearbeitet worden. Auch besuchte „Laika“ eine Hundeschule, wo sie...

  • Kamp-Lintfort
  • 18.05.21
Die Anschaffung von Hunden sollte sorgfältig geplant werden, rät das Veterinäramt.

Ausführpatin Karin Kuhlmann warnt vor dubiosen Welpen-Verkäufen
Kein "tierisch" gutes Angebot

Karin Kuhlmann, die sich ehrenamtlich für Hunde engagiert, warnt vor dem Kauf von Tieren aus dem Internet. "Menschen haben durch die Corona-Einschränkungen mehr Zeit und sind im Home Office. Da ist ein regelmäßiger Spaziergang mit dem Hund reizvoll und erlaubt, eine willkommene Abwechslung in der Natur, weil es zurzeit kaum Alternativen fürs Ausgehen gibt", sagt sie. "Immer noch trifft man Hundehalter, die sich ihren Hund über das Internet angeschafft haben. Obwohl Tierheime und andere seriöse...

  • Moers
  • 18.05.21
Neue Bäume gepflanzt: Stefan Oppermann, Fachdienstleiter Freiraum- und Umweltplanung (l.), und Oliver Makrlik von der Grün-und Freiflächenentwicklung auf dem neu gestalteten Schlossplatz.

Stadt möchte noch grüner werden
Mehr Natur in Moers

Zum Tag der biologischen Vielfalt am Samstag, 22. Mai, rückt die Stadt Moers das Thema in den Fokus. Derzeit wird eine langfristige Strategie entwickelt, um die Biodiversität im Stadtgebiet in den nächsten Jahren zu fördern – mehr heimische Pflanzen und mehr Tiere soll es in der Grafenstadt geben. Im Jahr 2022 stehen dem Fachdienst Freiraum- und Umweltplanung 140.000 Euro für die Konzepterstellung zur Verfügung. Blumenwiesen und Baumpflanzungen Zum einen will die Verwaltung die Pflege der...

  • Moers
  • 18.05.21

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.