Playoff-Time in der Halle West – Gießen Pointers zu Gast

Für die Schwelmer Baskets geht es am Samstag zum ersten mal in die Playoffs einer Aufstiegsrunde. Zu Gast ist der Tabellenachte aus dem Süden, der VFB 1900 Gießen. Die
„Pointers“ sicherten sich erst im letzten Moment den 8. Tabellenplatz der ProB Süd. Ein „Vierervergleich“ war hier sogar nötig um den letzten Playoff-Teilnehmer des Südens zu ermitteln. Gießen kam in der Hauptrunde auf 6 Siege und 16 Niederlagen und ist natürlich überglücklich die Playoffs erreicht zu haben. Gießen Trainer Dejan Kostic: „Wer hätte das von uns gedacht, dass wir die Playoffs erreichen würden. Wir haben mit wenig Mitteln fast so etwas wie einen kleinen Titel errungen. Alles, was jetzt kommt, ist als Bonus anzusehen“

Das Team der Gießener verfügt über zwei US-Amerikaner. Bester Scorer im Team in der Hauptrunde war Kimmani Kemar Barrett, der durchschnittlich auf 18 Punkte pro Spiel kam. Sein Landsmann Marcus Dewayne Johnson kam auf gute 15,1 Punkte pro Spiel und verfügt über eine tolle Athletik. Auch die Deutschen im Team Giessener spielen eine große Rolle. So kam Felix Rotaru ebenfalls auf gute 11,2 Punkte pro Spiel. Aus der eigenen Jugend kommt der Kroate Zeljko Pavlovic auf 8,1 Punkte pro Spiel und wird von Patrick Unger (5,4 Punkte pro Spiel) gut unterstützt. Desweiteren runden Toll Wosnitza, Dennis Czepczynski, Vincent Zabel, Sebastian Rotaru und Oliver Biallas den Kader ab. Trainer Dejan Kostic wird sicherlich weitere Spieler aus der eigenen Jugend mit nach Schwelm bringen.

Das Team um Coach „Raffi“ Wilder konnte sich per Videoanalyse gut auf den Gegner vorbereiten. Soweit sind alle Spieler fit und für das Playoff-Spiel einsatzbereit. Spiele mit Verlängerungen kann es auch in den Partien der Playoffs geben. Hier kennen sich die Baskets dank vieler knapper Spiele und einem Spiel mit 3 Verlängerungen in der Hauptrunde ja nun bestens aus.

Die Playoff-Serie wird im Modus Best-of-Three gespielt. Das bedeutet, dass es höchstens zu 3 Aufeinandertreffen der beiden Teams kommen kann. Sollte ein Team bereits die ersten beiden Spiele gewinnen, so ist es automatisch für die nächste Runde qualifiziert. Das zweite Spiel wird am nächsten Sonntag in Gießen stattfinden. Sollte es zum Entscheidungsspiel kommen, ist der Dienstag direkt nach dem Spiel in Gießen vorgesehen. Durch den ersten Tabellenplatz haben die Baskets dann natürlich erneut Heimrecht.

Die Verantwortlichen der Baskets rechnen am Samstag wieder mit einer vollen Halle und aller Voraussicht nach wird am Samstag der 7000. Zuschauer in dieser Saison erwartet. Durchschnittlich 600 Menschen strömten an den Heimspieltagen in der Hauptrunde in die Sporthalle West.

Sprungball im ersten Playoff-Heimspiel ist am Samstag wie gewohnt um 19:30 Uhr in der Sporthalle West(Holthausstr. 15, Schwelm). Einlass ist ebenfalls wie immer um 18:30 Uhr.

Autor:

Marvin Eberle aus Schwelm

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.