Fest der Velberter Mission

Bei dem Fest konnten Souvenirs und Kleidung aus Afrika gekauft werden.
  • Bei dem Fest konnten Souvenirs und Kleidung aus Afrika gekauft werden.
  • Foto: Ulrich Bangert
  • hochgeladen von Janina aus dem Siepen

Souvenirs und Kleidung aus Afrika und anderen Kontinenten gab es beim Missionsfest der „Velberter Mission“ zu kaufen. In der Christuskirche kamen die Teilnehmer aus ganz Deutschland zum Gottesdienst zusammen, weitere Veranstaltungen fanden in den Räumen der Christlichen Gemeinschaft an der Bahnhofstraße statt. Die Velberter Mission geht auf den Velberter Pastor Karl Idel zurück, der im Jahr 1893 wegen seiner aggressiven Schriften durch das Konsistorium vom Amt enthoben wurde, es bildeten sich daraufhin einige Freikirchen. Aus der Velberter Pfingstgemeinde machten sich 1920 erste Missionare auf, zunächst nach China, später auch zu anderen Ländern.
Das Missionsfest 2011 für die ganze Familie stand unter dem Motto: „Dranbleiben und Mitmachen“. Viele Interessierte nahmen daran teil.

Autor:

Janina aus dem Siepen aus Schwelm

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.