Lösungsmitteldämpfe lösen in Neheim Gefahrgut-Einsatz der Feuerwehr aus

Anzeige
Arnsberg: Lange Wende |

Neheim. Am Nachmittag des 06. Oktober wurden die Kräfte des Löschzugs Neheim zu einem Gefahrgut-Einsatz an der Langen Wende gerufen. Dort war Hauseigentümern Gasgeruch im Bereich des Kellers und Anbaus eines Hauses aufgefallen.

Sie alarmierten umgehend die Feuerwehr über den Notruf 112. Der Löschzug Neheim mit dem sog. ABC-Zug für Gefahrgut-Einsätze eilte mit vier Fahrzeugen und Sondersignal zum Einsatzort.

Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte wurden umgehend die betroffenen Bereiche durch einen Angriffstrupp unter schwerem Atemschutz mit einem Explosions-Messgerät kontrolliert. Schnell stellte sich heraus, dass eine nicht richtig verschlossene Dose mit Lösungsmitteln für den Geruch verantwortlich war. Mehrere Dosen wurden daraufhin von den Wehrleuten ins Freie gebracht.

Zeitgleich kam es an der Einsatzstelle zu einem medizinischen Notfall, als eine Bewohnerin des betroffenen Hauses kollabierte. Sofort wurden ein Rettungswagen und ein Notarzt nachalarmiert. Zum Glück befanden sich zwei Rettungsassistenten vom Löschzug Neheim vor Ort, die sofort eine umfassende Erstversorgung der Frau einleiteten. Nach dem Eintreffen der weiteren Rettungsmittel wurde die Person an den Rettungsdienst übergeben.

Die Einsatzstelle wurde abschließend mit einem Hochleistungslüfter von den Lösemitteldämpfen befreit und an den Hauseigentümer übergeben. Nach gut einer Stunde war Einsatzende für die 20 eingesetzten Kräfte der Feuerwehr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.