Arnsberger Einheiten unterstützen Bezirksbereitschaft bei überörtlichen Einsätzen

Anzeige
Olpe: Biggesee |

Voßwinkel/Oeventrop. Für die Teilnahme an einem besonderen Übungsszenario hatten acht Angehörige der Löschgruppe Voßwinkel und eine Einsatzkraft des Löschzugs Oeventrop kürzlich eine längere Anfahrt zu absolvieren.

In der Nähe des Biggesees trafen sich am 18. Oktober Einheiten aus den Feuerwehren der Kreise Siegen-Wittgenstein, Olpe und des Hochsauerlandkreises, die zusammen die 1. Feuerwehr-Bereitschaft des Regierungsbezirks Arnsberg zur Bewältigung überörtlicher Großschadensereignisse bilden. Ergänzt wurden die beteiligten Feuerwehreinheiten von Einsatzkräften des Technischen Hilfswerks, der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft und des Deutschen Roten Kreuzes.

Angelehnt an die Realeinsätze in den vergangenen Jahren wurden die Rettungskräfte geschult, in Not geratene Betroffene mit Unterstützung der DLRG aus Hochwasserlagen zu evakuieren und ans trockene Land in Sicherheit zu bringen. Ein weiterer Teil der Ausbildung bestand aus dem Bau von Hochwasserschutzwällen mit Hilfe von Sandsäcken. Vorab galt es jedoch, eine große Anzahl an Säcken in kurzer Zeit zu befüllen. Dazu wurde mit Gerätschaften des THW eine mobile Befüllstation eingerichtet und mit vielen fleißigen Händen einige hundert Säcke mit Sand befüllt.

Erschöpft aber zufrieden zogen die Kameraden aus den beiden beteiligten Arnsberger Feuerwehr-Einheiten Voßwinkel und Oeventrop bei der Abfahrt ein positives Fazit der umfangreichen Übung. Die Arnsberger Feuerwehr hat in Ihren Reihen einige Kameraden vorzuweisen, die neben der stetigen Einsatzbereitschaft für ihren Stadtteil auch bereit sind, überörtlich außerhalb von Kreis- und Bezirksgrenzen zu Einsätzen auszurücken. Ein Dank gilt den Arbeitgebern, die in solchen Fällen flexibel reagieren und die Einsatzkräfte freistellen, so wie bereits zweimal in diesem Jahr geschehen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.