Kinder "Pioniere des demografischen Wandels"

Anzeige
Wer hier fragt schon nach dem Alter? Niemand! (Foto: Marita Gerwin)
Berlin - Arnsberg

Wettbewerb im Wissenschaftsjahr 2013

Und hier sind die Gewinner...

http://www.demografische-chance.de/pioniere-des-de...

Wir haben mit unserem eingereichten Projekt "Junges Engagement - Kinder zaubern Lachfalten" zwar nicht die Gunst des Publikums erzielt - aber: Wir konnten die Fach-Jury überzeugen! Sie hat uns den 2. Platz verliehen!
Das Herz aller Beteiligten hüpft vor Freude!

Mit diesem 2. Preis - ein Medienpaket - können wir unsere Öffentlichkeitsarbeit weiter entwickeln. Wir werden auch in Zukunft "Geschichten erzählen" und bewegende Momente fotografieren, wie Kinder und Jugendliche sich in Arnsberg für hochbetagte Menschen engagieren. Freunde werden. Hier fragt niemand nach dem Alter! Generationen in Kontakt - Ein Beispiel par excellence.

Abkupfern ausdrücklich erwünscht!

Der 2. Jury-Preis ist eine wunderbare Wertschätzung für die 5-Jährigen Kinder und ihre Erzieherinnen aus dem Städt Kindergarten "Krähennest" in Arnsberg/Herdringen, die seit vielen Jahren so viel Leben und Freude ins Caritas-Altenheim Klostereichen bringen. Dankeschön für das junge Engagement und für die Bereitschaft des Caritas Altenheims, die Türen für den Dialog der Generationen weit zu öffnen.

Es klingt so selbstverständlich. Ist es aber nicht!

Hier noch einmal zum Nachlesen: Der Text des Wettbewerbsbeitrages:

"Kinder zaubern Lachfalten - Junges Engagement in Arnsberg"

Unbefangen setzt sich die 6 jährige Enna neben die ältere Dame und tätschelt ihre faltigen Hände. Diese genießt die warmherzige Berührung offensichtlich sehr und lächelt sie erwartungsvoll an. Beide verstehen sich – auch ohne Worte. Denn diese sind der alten Dame verloren gegangen. Durch die „Vergess-Krankheit“, wie Enna die Demenz nennt. „Aber das Herz wird nicht dement“, das weiß Enna ganz genau!

„Da sind wir!“. Mit diesen Worten stürmt Justus auf seinen hochbetagten Freund zu. Dieser empfängt ihn mit dem Zitat „Mit einem Freund an der Seite ist kein Weg zu lang“. Beide strahlen mit der Sonne um die Wette. Szenen, die unter die Haut gehen. Einfach Unvergesslich! Kinderlärm im Altenheim. Es klingt so selbstverständlich. Ist es aber nicht!

Eine Zukunftsvision? In Arnsberg längst Realität!

Justus, Enna, Kilian und Aimy aus der Städt. KITA „Krähennest“ besuchen regelmäßig ihre demenzerkrankten Freunde im Caritas-Altenheim Klostereichen. 80/ 85/ 90/ 95 Jahre trennen sie voneinander. Niemand fragt hier nach dem Alter. Das Einzige, was zählt, ist der gemeinsame Spaß. Sie lachen, erzählen und helfen sich gegenseitig. Freundschaften entstehen. Von Berührungsängsten keine Spur.

Demenz ist DAS Thema im demografischen Wandel! Eine Herausforderung der Zukunft. Das KITA Projekt „Junges Engagement“ ist implementiert in die „Lern-Werkstadt Demenz“ Arnsberg. Es greift die Neugier und Offenheit der Kinder auf und nutzt sie zu ihrer sozial-emotionalen Entwicklung. Sie erlernen früh Toleranz; Verantwortung und Sozialkompetenz. Ein Meilenstein der Persönlichkeitsentwicklung. Kinder bringen pralles Leben ins Haus der Senioren. Sie öffnen Herz und Mund bei Menschen, die oft schweigen. Mit einem Gewinn für beide Seiten!

Arnsberg, November 2013
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
11 Kommentare
11.665
Marita Gerwin aus Arnsberg | 01.11.2013 | 12:29  
11.665
Marita Gerwin aus Arnsberg | 01.11.2013 | 12:50  
6.326
Gottfried (Mac) Lambert aus Goch | 03.11.2013 | 18:17  
59.436
Hanni Borzel aus Arnsberg | 03.11.2013 | 18:29  
6.326
Gottfried (Mac) Lambert aus Goch | 03.11.2013 | 18:39  
11.665
Marita Gerwin aus Arnsberg | 03.11.2013 | 18:58  
11.665
Marita Gerwin aus Arnsberg | 13.11.2013 | 18:11  
6.326
Gottfried (Mac) Lambert aus Goch | 13.11.2013 | 18:24  
11.665
Marita Gerwin aus Arnsberg | 13.11.2013 | 18:58  
59.436
Hanni Borzel aus Arnsberg | 13.11.2013 | 21:21  
11.665
Marita Gerwin aus Arnsberg | 13.11.2013 | 23:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.