Torfkuhl Hasselt: Gefangenschaftsflüchtling Nilgans an der Torfkuhl

Anzeige
Bedburg-Hau: Torfkuhl Hasselt | Vor rund 40 Jahren aus niederländischer Gefangenschaft geflohen breitete sich die Nilgans zuerst über den Niederrhein aus. Weiter den Rhein aufwärts hat sie heute fast ganz Mitteleuropa erobert. Ihre Heimat, wie der Name, der Nil, das nordöstliche Afrika.
In NRW soll es bereits über 4.000 Brutpaare geben. Von Landwirten wird sie nicht gerade geliebt, von Jägern jedoch umso mehr. Die Nilgans gilt als eingebürgert, jedoch nicht als europäische Art und ist somit auch nicht geschützt.
Was die NABU dazu sagt: hier klicken
Schildkröten-Einwanderer an der Torfkuhl: hier klicken
Torfkuhl Hasselt im Frühling: hier klicken
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.