Landfrauen Till-Moyland spenden für die "Aktion pro Humanität"

Anzeige
Heike Waldor-Schäfer ("Aktion pro Humanität" ) bedankte sich bei Janina Uehlenbruck für die Spende

Mit einem bilderreichen Vortrag über die humanitäre und medizinische Arbeit im Buschkrankenhaus im westafrikanischen Benin "bedankte" sich jetzt die Kevelaerer "Aktion pro Humanität" bei den Landfrauen Till Moyland für die engagierte Unterstützung.

Mit dem traditionellen Kartoffelwaffel-Verkauf auf dem Riswicker Ostermarkt und dem ein oder anderen selbstgemachten Likörchen erwirtschafteten die Landfrauen 800 Euro für den guten Zweck. Janina Uehlenbruck überreichte nun den Scheck an Heike Waldor-Schäfer vom Vorstand der APH. "Das ist eine wunderbare Hilfe", so die APH-Vertreterin. "Wir sind aktuell dabei, eine Kinderstation aufzubauen. Und da können wir wirklich jede Unterstützung gebrauchen." Dass wirklich jeder Cent zählt und auch vor Ort ankommt, konnten die Landfrauen beim Bildervortrag dann auch sehen und erleben. Was die Landfrauen Till-Moyland sich für dieses Jahr vorgenommen haben, kann man beim Ostermarkt am 10. und 11. März auf Haus Riswick erleben. Und Kartoffelwaffeln wird es ganz sicher auch wieder geben...
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.