Aktion pro Humanität

Beiträge zum Thema Aktion pro Humanität

Vereine + Ehrenamt
Von einer einwöchigen Informationstour in die afrikanischen Länder Niger und Benin sind Weihbischof Rolf Lohmann und Dr. Elke Kleuren-Schryvers von der Aktion Pro Humanität zurückgekehrt.
3 Bilder

Ein Blick auf Afrika gibt Anlass zur Sorge
Der Terrorrismus im Niger löst die nächsten Flüchtlingswellen aus

"Dies ist ein Aufruf in der Fastenzeit zur Solidarität" - Weihbischof Rolf Lohmann und Dr. Elke Kleuren Schryvers von der Aktion Pro Humanität kommen mit sehr zwiespältigen Gefühlen von einer einwöchigen Informationsreise in die afrikanischen Länder Niger und Benin zurück. Von Christoph Pries  Die Eindrücke würden ihn schwer belasten, gestand Rolf Lohmann, der dem Verein Pro Humanität ebenfalls als Kuratoriumsmitglied angehört. Dennoch sei die Reise aber auch eine Bereicherung gewesen....

  • Xanten
  • 04.03.20
Kultur
Schulleiter Thomas Wenning konnte einen Spendenscheck in Höhe von 4.500 Euro an Dr. Elke Kleuren-Schyvers übergeben.
5 Bilder

Realschule Rees
100.000 Euro für Benin

Unterstützung seit 1997 durch die Realschule Rees Seit 21 Jahren unterstützt die Realschule Rees die Arbeit der „Aktion Pro Humanität“ aus Kevelaer im afrikanischen Land Benin. Im letzten Jahr wurden 4.500 Euro gesammelt und konnten jetzt als Scheck an Dr. Elke Kleuren-Schryvers übergeben werden. Im Rahmen der Spendenübergabe stellte Lotta, ein Mädchen aus dem Benin-Dienst, ihren Mitschülern und den Lehrern die Spendeneinnahmen des letzten Jahres vor: Sponsorenschwimmen 2.350 Euro, Spenden...

  • Rees
  • 19.12.18
Vereine + Ehrenamt
Heike Waldor-Schäfer ("Aktion pro Humanität" ) bedankte sich bei Janina Uehlenbruck für die Spende

Landfrauen Till-Moyland spenden für die "Aktion pro Humanität"

Mit einem bilderreichen Vortrag über die humanitäre und medizinische Arbeit im Buschkrankenhaus im westafrikanischen Benin "bedankte" sich jetzt die Kevelaerer "Aktion pro Humanität" bei den Landfrauen Till Moyland für die engagierte Unterstützung. Mit dem traditionellen Kartoffelwaffel-Verkauf auf dem Riswicker Ostermarkt und dem ein oder anderen selbstgemachten Likörchen erwirtschafteten die Landfrauen 800 Euro für den guten Zweck. Janina Uehlenbruck überreichte nun den Scheck an Heike...

  • Bedburg-Hau
  • 04.02.18
  • 2
Überregionales
27 Bilder

Hilfe die ankommt - 1. Benefizgala der Aktion Pro Humanität

Erst vor wenigen Wochen schickte die Aktion Pro Humanität einen Operationscontainer mit einem digitalen Röntgengerät nach Benin. Am vergangenen Donnerstag lud der Verein zur 1. Benefiz-Gala zu Gunsten der Aktion in das Warsteiner Festzelt auf den Klever Hokovit Parkplatz ein. Mit einem fernsehreifen Programm, gespickt mit Topacts aus Funk und Fernsehen, wie Sänger Gildo Horn, dem Kabarettisten-Duo Ass Dur oder Satirekünstler Rene Steinberg, wurde den Gästen ein perfekter Galaabend geboten. Der...

  • Kleve
  • 06.02.15
  • 1
  • 1
Politik
Sigrid Baum
2 Bilder

Sigrid Baum, humanitäre Arbeit und der Presseclub Niederrhein

Eine echte Prominente im regionalen Mediengeschehen: Sigrid Baum ist Vorsitzende des Presseclubs Niederrhein und veröffentlicht via Lokalkompass Erfahrenswertes über die Aktion "Pro Humanität", die Bedürftigen in Afrika hilft. Liebe Frau Baum, Sie sind wohl die Einzige, die im Rahmen dieser Serie in allen Teilportalen in beiden Kreisgebieten (Kleve und Wesel) vorgestellt wird. Doch wer, wenn nicht Sie, weiß die Bedeutung einer regionsweiten Streuung von Nachrichten zu schätzen? Schön,...

  • Wesel
  • 05.07.13
  • 1
Überregionales
3 Bilder

Aktion pro Humanität: Eine frohe vorweihnachtliche Botschaft aus Westafrika

Es ist heiß und feucht an diesem Morgen, als Dr. Elke Kleuren-Schryvers mit ihrem Team das Behindertenzentrum in Lokossa besucht, um sich nach dem Waisenjungen Epiphan zu erkundigen, der dort eine Ausbildung macht. Emile, der einfühlsame und hochkompetente Orthopädie-Mechaniker, der, ihr fast seit Beginn der humanitären Arbeit in Gohomey bekannt ist, schildert ihr an diesem Morgen seine Sorgen, während die Mitreisenden das Zentrum besichtigen. In den Krankensälen der Kinder ist es voll,...

  • Kleve
  • 18.12.12
Überregionales
3 Bilder

Eine Frage der Menschenwürde

Santos Appolinaire heißt das 2 Jahre alte Menschlein. Und es wiegt gerade einmal 4,5 kg. Kurz vor ihrer erneuten Reise nach Benin, Westafrika, erreichte die aus Kellen stammende Dr. Elke Kleuren-Schryvers, Vorsitzende der Hilfsorganisation „Aktion pro Humanität“ dieses Foto des jüngsten Patienten des Centre Medical in Gohomey. Santos Appolinaire ist so schwer unterernährt, dass er nicht gleich in die Kinderkrippe aufgenommen werden kann, sondern zunächst medizinische Behandlung in der...

  • Kleve
  • 02.11.12
Überregionales
Birgit Schryvers, die Initiatorin von "Art for Africa" im Krankenhaus der Aktion pro Humanität in Gohomey/Benin.
3 Bilder

Künstler und Aktion pro Humanität gemeinsam für Afrika: Art for Africa

Kevelaer. Was haben hungernde Menschen in Afrika mit Kunst zu tun? Wenn eine Organisation wie Aktion pro Humanität (APH) dahinter steckt, eine ganze Menge. Birgit Schryvers (Künstlername: Birgit Läpple), langjähriges Vorstands-Mitglied von APH und begeisterte Mal-Künstlerin, suchte nach einer Möglichkeit, selbst konkret zu helfen – und entwickelte eine Idee, die gleich zu einem Bündnis der Hilfe wurde. Namhafte Künstler stiften der Aktion pro Humanität einen Großteil des Erlöses aus einem...

  • Alpen
  • 23.09.11
  • 3
Überregionales
Erzbischof Michel Cartatéguy (2.v.r.) vom Bistum Niamey im Niger bedankt sich gemeinsam mit Dr. Elke Kleuren-Schryvers bei den Spendern Wolfgang (2.v.l.) und Frank (r.) Seibt und ihrer Stiftung „Wir helfen Kindern weltweit“ für ihre großzügige Spende.

Wolfgang Seibt: Ein Paukenschlag gegen den Hungertod in Ostafrika

Wolfgang Seibt engagiert sich vorbildlich bei Aktion pro Humanität: - Größte Einzelspende vom Niederrhein - Kervenheim/Wesel/Somalia. Als die Bilder der vom Hunger getriebenen und flüchtenden Menschen in Somalia um die Welt zu gehen begannen, formierte sich schnell um die Aktion pro Humanität eine Allianz der Nothilfe vom Niederrhein. So eine Allianz gab es schon einmal für die hungernden Menschen im Niger und die vom Tsunami völlig mittellos gewordenen Menschen. Doch dieses Mal war...

  • Alpen
  • 31.08.11
LK-Gemeinschaft

Was die Egoisten einfach nicht schnallen ...

("Angezettelt" von Dirk Bohlen): Na, geht‘s Ihnen gut? Nicht so? Sie waren dieses Jahr erst ein Mal im Ausland und müssen den Zweiturlaub aus irgendwelchen Gründen ausfallen lassen? Ooooch, Sie tun mir aber leid! Andere Frage: Wann haben Sie das letzte Mal gespendet? Lange her? Oder noch nie? Das ist schade! Dann gehören Sie wohl zu der Sorte Mensch, die in Gesellschaft zwar gern klagt über die schrecklichen Dinge auf dieser Welt. Aber im stillen Kämmerlein haben Sie noch noch nie versucht,...

  • Wesel
  • 16.08.11
  • 11
Überregionales
Emile wartet bereits auf die Gruppe der Aktion pro Humanität.

Projektbesuch mit Pilgerreise nach Westafrika

Infoabend für Interessierte am 17. August: Aktion pro Humanität macht sich auf den Weg Kevelaer/Benin. Die Aktion pro Humanität (APH), die sich seit mehr als 15 Jahren für Hilfsprojekte in Westafrika engagiert, bietet vom 15. bis 22. November 2011 eine besondere Reisemöglichkeit. Zum ersten Mal kombiniert APH einen Projektbesuch in Benin mit einer Pilgerreise – und 20 Interessierte sind willkommen, mitzureisen. Am 17. August gibt es dazu einen Infoabend im Café „Schwätzchen“. Papst...

  • Alpen
  • 15.08.11
Überregionales
Kindern, die vom Hungertod bedroht sind, eine Überlebenschance zu eröffnen, dafür streitet die Aktion pro Humanität in Benin, im Niger und jetzt auch wieder in Somalia. Unser Bild zeigt Dr. Elke Kleuren-Schryvers, APH-Vorsitzende.
2 Bilder

Erste Hilfe für Somalia startet am Wochenende

Aktion Pro Humanität berichtet: Hilfsbereitschaft am Niederrhein ist überwältigend "Die Menschen am Niederrhein wollen ganz konkret, ganz spürbar und schnell helfen“, berichtet Dr. Elke Kleuren-Schryvers, Vorsitzende der Aktion pro Humanität (APH). "Binnen einer Woche sind für die hungernden Menschen in Somalia über 30.000 Euro gespendet worden. Auf APH-Vermittlung haben sich, wie schon seinerzeit bei der Tsunami-Aktion, wieder starke Partner zu einer Allianz der Hilfe vom Niederrhein...

  • Alpen
  • 03.08.11
  • 3
Überregionales
Eine Mahlzeit pro Tag - davon träumen viele Kinder in Somalia derzeit. Aktion pro Humanität bittet um Spenden dafür.

Aktion pro Humanität bittet um Hilfe für Somalia

Niederrhein. „Die Bilder von Tausenden hungernden, somalischen Kindern erschüttern uns tief“, berichtet Dr. Elke Kleuren-Schryvers, Vorsitzende der Aktion pro Humanität (APH). „Gemeinsam mit den Menschen vom Niederrhein wollen wir, müssen wir helfen.“ Versorgungsschiff mit Lebensmitteln APH wird für diese Hilfe die „Grünhelme“ von Christel und Rupert Neudeck unterstützen. „Wir planen ein Versorgungsschiff mit Reis, Zucker, Tee, Weizenmehl, Kochutensilien, Zelten, Decken nach Berbera zu...

  • Alpen
  • 26.07.11
  • 4
Überregionales
8 Bilder

Impressionen - Projektbesuch Aktion Pro Humanität

Von Kevelaer nach Benin. Am 05.06.2011 ging es für mich und Projektinitiatorin Elke Kleuren-Schryvers auf eine spannende Reise nach Benin. Rückblickend umfasste der Projektbesuch sowohl schöne als auch negative Erlebnisse für uns. Anlaufpunkt bei unseren Besuchen ist immer die Krankenstation in Gohomey, wo wir uns auch einquartieren. Seit Herbst 1995 besteht das Centre Médical Gohomey (CMG) in Benin. Dies ist Anlaufstelle für ca. 20.000 Menschen, die eine unmittelbaren medizinischen...

  • Bedburg-Hau
  • 22.06.11
  • 6
  • 1
Kultur
Léandre lebt - dank einer Blutspende aus der Blutbank der Aktion pro Humanität

Aktion pro Humanität rettet mit eigener Blutbank Leben

Léandre hat es geschafft Mehrere hundert Kinder sind es jedes Jahr Gohomey/Kevelaer. 814 Bluttransfusionen gab es im letzten Jahr mitten im westafrikanischen Busch. Sie alle halfen, ein Leben zu retten. „Léandre gehört zu den Glücklichen, die bei uns im Centre Médical in Gohomey eine Blutübertragung erhielten. Sie hat sein Leben gerettet“, berichtet Oliver Bayer, Projektleiter der Aktion pro Humanität (APH). Die Hilfsorganisation vom Niederrhein betreibt seit mehr als 15 Jahren dort ein...

  • Alpen
  • 19.04.11
Ratgeber

Referendare spendeten an "Aktion Pro Humanität"

Anlässlich der Entlassfeier am Studienseminar Kleve konnte auch die Gründerin der „Aktion pro Humanität“, Dr. Elke Kleuren-Schryvers als Patin für die Exzellenzprämierung gewonnen werden. Dies hatten dann die Seminarleiter Dr. Krone und Jürgen Bleisteiner zum Anlass genommen, bei den Lehramtsanwärtern und Referendaren für eine Spende an die Stiftung „Aktion pro Humanität“ zu werben. Mit Erfolg; so konnten die Referendarin Lena Dabringhausen und der Lehramtsanwärter Jens Baumgärtner im...

  • Kleve
  • 07.02.11
Kultur
3 Bilder

Aktion pro Humanität bittet um Hilfe für Pakistan

Erneut will Aktion pro Humanität (APH) mit einem Spendenaufruf an die Niederrheiner helfen. Dieses Mal stehen die Menschen in Pakistan im Mittelpunkt der Hilfsaktion. Damit die Gelder auch gezielt ankommen, unterstützt APH die Arbeit von Dr. Rupert Neudeck und seinen Grünhelmen. Der Gründer von „Cap Anamur“ ist durch Dr. Ruth Pfau und ihre Mitstreiter bereits in Pakistan engagiert. Sie helfen vor Ort den Flutopfern. Die Kooperation zwischen APH und Rupert Neudeck ist nicht neu. „Die starke...

  • Wesel
  • 03.09.10
Politik
Die ernsten Mienen der hungernden Menschen sagen es:

"Helft, das Sterben zu beenden"

„Der Hunger der Menschen im Niger muss öffentlich werden. Bis Ende September werden Tausende von Menschen, wenn nicht sogar Hunderttausende sterben.“ Diese erschütternde Botschaft überbrachte Michel Cartatéguy, Erzbischof der Diozese Niamey im Niger/Westafrika. Er besuchte anlässlich der dritten Afrika-Wallfahrt den Niederrhein. Ein Lichtstreifen am düsteren Hunger-Horizont für ihn ist eine erste Soforthilfe der Familie Seibt aus Wesel von 55.000 Euro und eine gemeinsame...

  • Goch
  • 09.06.10
  • 1
Kultur

Hälfte der Bevölkerung des Niger hungert

„Der Hunger der Menschen im Niger muss öffentlich werden. Bis Ende September werden Tausende von Menschen, wenn nicht sogar Hunderttausende sterben.“ Diese erschütternde Botschaft überbrachte Michel Cartatéguy, Erzbischof der Diozese Niamey im Niger/Westafrika. Er besuchte anlässlich der dritten Afrika-Wallfahrt den Niederrhein. Ein Lichtstreifen am düsteren Hunger-Horizont für ihn ist eine erste Soforthilfe der Familie Seibt aus Wesel von 55.000 Euro und eine gemeinsame...

  • Wesel
  • 04.06.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.