Streifzug durch das Römerlager Oberaden

Anzeige
Museumsleiter Mark Schrader (l.) und Simone Kremer vom Stadtmarketing (r.) erkunden am Touchpad das Römerlager. (Foto: Stadtmuseum Bergkamen)
Bergkamen: Stadtmuseum Bergkamen |

Ganz neu im Stadtmuseum Bergkamen ist eine Mitmachstation in Form eines Multi-Touch-Tisches, an dem das Oberadener Legionslager virtuell erkundet werden kann. Außerdem plant Museumsleiter Mark Schrader neue Wege der Präsentation und Vermittlung.

Die familienfreundliche Installation ist Teil der Sonderausstellung „Von Asciburgium bis Oberaden - Leben in römischen Lagern“, die noch bis zum 29. September zu sehen ist.
Die neue Station erzählt in kleinen Videosequenzen Details und Hintergründe über das Doppel-Legionslager und begleitet den Bau mit vielen Kommentaren. Schauspieler führen als Legionär, Germane und Feldherr durch die Geschichte.
Mit der neuen Attraktion weist das Museum in Richtung seiner zukünftigen Neu- und Umgestaltung. Sammlung und Archiv werden überdacht. Die Darstellung der Stadtgeschichte sowie Bergkamens ist Thema der zukünftigen Dauerausstellung. Jeden Monat soll ein neues Fundstück im Eingangsbereich des Museums präsentiert und den Besuchern vorgestellt werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.