"Oper für alle" - in den Kammerspielen wird zum Mitsingen eingeladen

Anzeige
Jeong-Min Kim und Franziska Dannheim (v.l.) wollen dem Publikum in den Kammerspielen ein besonderes musikalisches Vergnügen bereiten. (Foto: Vollmer)

„Figaro, Figaro, Figaro!“ - Auch wer wenig Erfahrung mit Opern hat, kennt doch diese Arie. Genau darauf setzt Franziska Dannheim mit ihrem Herzensprojekt „Oper légère“, bei dem sie zugleich als Initiatorin, Sängerin und Moderatorin fungiert. Die Pianistin Jeong-Min Kim, in Seoul geboren und u.a. in Essen ausgebildet, ist ihre Bühnenpartnerin – mehr braucht Dannheim nicht für ein besonderes Konzerterlebnis. Das will sie am Dienstag, 5. Juli, auch dem Bochumer Publikum in den Kammerspielen bereiten. Dann bringt sie mit ihrer Pianistin Rossinis „Der Barbier von Sevilla“ auf ihre ganz eigene Weise auf die Bühne. Besagter Gassenhauer darf da natürlich nicht fehlen.

„Oper légère“ klingt nach Genuss ohne anschließenden Katzenjammer – und das ist ausdrücklich so gewollt. Einsteiger und Kenner sollen an dem Unterfangen gleichermaßen ihre Freude haben. „Der Abend ist amüsant, humorvoll und unterhaltsam. Zugleich nehmen wir die Musik ernst. Das ist kein Slapstick“, steckt Dannheim den Rahmen ab. Es schadet zwar nicht, den verstaubten Opernführer aus dem Regal zu ziehen, notwendig ist es aber nicht. „Vorkenntnisse“, beruhigt Dannheim, „sind nicht erforderlich. Hilfreiche Informationen zum Libretto und zum Lebenslauf des Komponisten liefere ich in meinen Moderationen. Ich baue auch die eine oder andere Anekdote ein.“ Ganz nebenbei erfährt das Publikum Wissenswertes über geschichtliche und musikalische Zusammenhänge. Dannheim schmunzelt: „Bei uns ist es ein wenig wie in der Volkshochschule.“

Zuschauer wird mit einbezogen


Die begeisternde Kraft des gemeinsamen Musik-Erlebens steht im Mittelpunkt. Moderatorin Dannheim lässt das Publikum die Chöre singen und bezieht Zuschauer in das Bühnengeschehen ein. Eins ist der sympathischen Künstlerin allerdings wichtig: „Bei uns wird niemand zum Mitsingen genötigt. Erfahrungsgemäß ergreifen aber viele Zuschauer diese Möglichkeit, am Geschehen teilzuhaben.“ Schließlich konzentriert sich das Duo ganz auf die schönsten Melodien.
Dannheim, geboren in Tübingen, absolvierte ihre Gesangsausbildung in Stuttgart und Essen. „Ich habe zwölf Jahre Tango gesungen und wollte zurück zur Klassik“, erklärt sie ihren Weg zur „Oper légère“, mit der sie ein eigenständiges Konzept geschaffen hat. Ihre Stimme kommt ihr dabei zugute. „Ich habe einen leichten Sopran, der auch Menschen mit wenig Opernerfahrung anspricht“, erläutert sie. Erfahrungen sammelte sie um die Jahrtausendwende gemeinsam mit Carmela De Feo als Tango-Comedy-Duo „Coco-lorez“, das 2001 mit dem Bochumer Kleinkunstpreis ausgezeichnet wurde.

Gute Erfahrung mit Bochumer Publikum


Seit nunmehr zehn Jahren steht für Dannheim wieder das klassische musikalische Erbe ganz oben auf der Agenda. Jeong-Min Kim ist dabei ein unverzichtbarer Teil der „Oper légère“. „Wir können gut miteinander arbeiten“, freut sich Dannheim, „das haben acht gemeinsame Produktionen gezeigt.“ Mit dem Bochumer Publikum hat das Duo bereits Erfahrung. Vor sechs Jahren haben die beiden mit Mozarts „Don Giovanni“ in den Kammerspielen gastiert. Dannheim hat große Pläne: „Bochum hat ja kein Opernhaus. Vielleicht gelingt es uns, eine Art Abo für die 'Oper légère' zu etablieren.“ Erst einmal haben Dannheim und Kim jedoch ihre erste Operetten-Produktion im Blick: „Die Fledermaus“ soll Ende Oktober in Essen erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden. Vorher steht aber natürlich noch der „Barbier von Sevilla“ in den Kammerspielen an.

Termin
Franziska Dannheim und Jeong-Min Kim gastieren am Dienstag, 5. Juli, um 19.30 Uhr mit ihrer „Oper légère“ „Der Barbier von Sevilla“ in den Kammerspielen des Schauspielhauses, Königsallee 15.
Karten unter Tel.: 33 33 55 55

Der Stadtspiegel verlost 3 x 2 Tickets für die „Oper légère“. Mehr dazu finden Sie auf dem Verlosungsartikel.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.