Feuerwehreinsatz im Josef-Hospital - ein Verletzter

Anzeige
Am heutigen Sonntagmorgen wurde die Feuerwehr Bochum zu einem Einsatz im St Josef-Hospital gerufen. Grund war eine Rauchentwicklung. Bei Eintreffen der zuständigen Feuerwache 2 wurde Rauch im verwaltungsähnlichen Teil des Erdgeschosses festgestellt.
Durch einen Trupp unter Atemschutz wurde in einem leerstehenden Raum ein tragbares Sauerstoffgerät mit einem Strahlrohr abgelöscht. Zeitgleich wurde der betroffenen Raum sowie der angrenzende Flurbereich mit einem Elektrolüfter belüftet. Eine Person wurde während des Einsatzes mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation direkt in die Notfallaufnahme überstellt. Die umliegenden Bereiche sowie die angrenzenden Ober- und Untergeschosse wurden von Einheiten der Feuerwehr kontrolliert. Weitere Beeinträchtigungen durch das Feuer wurden dabei nicht festgestellt.
Die Patientenbereiche, Notaufnahme sowie alle sonstigen Einrichtungen des Krankenhauses waren von dem Kleinbrand nicht betroffen und konnten ohne Unterbrechungen oder Einschränkungen ihren Betrieb fortführen. Zur Brandursachenermittlung hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.
Die Feuerwehr Bochum war mit insgesamt 26 Kräften vor Ort und wurde durch die Löscheinheiten Bochum Mitte sowie Brandwacht unterstützt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.