Überfall auf Tankstelle in Bochum-Langendreer - Drei bewaffnete Täter flüchtig

Anzeige

Am vergangenen Samstagabend (10. Oktober) kam es in Bochum-Langendreer zu einem Tankstellenüberfall. Um 21.52 Uhr betraten drei bisher unbekannte Täter die Tankstelle an der Unterstraße. Mit Schusswaffen sowie Messer bewaffnet, bedrohte das Räubertrio den Mitarbeiter an der Kasse und forderte die Herausgabe des Bargeldes. Mitsamt der Beute, die in einer mitgebrachten schwarzen Tüte verstaut wurde, flüchtete das Trio zu Fuß in Richtung Universitätsstraße.

Die Räuber konnten wie folgt beschrieben werden: 1. Täter: bedrohte den Mitarbeiter mit einer schwarzen Schusswaffe, vermutlich Südländer, bekleidet mit einem schwarzen Trainingsanzug der Marke Adidas mit roten Streifen auf den Ärmeln, einer dunklen Hose sowie schwarzen Schuhen. 2. Täter: führte ein Messer in der Hand und hielt in der Tankstelle die schwarze Tüte auf, vermutlich Südländer, bekleidet mit einer schwarzen Jacke, einem grauen Kapuzenpullover, einer blauen Jeanshose sowie schwarz-weißen Schuhen, hatte eine schwarze Bauchtasche um. 3. Täter: stand im Eingangsbereich mit einer Schusswaffe "Schmiere", bekleidet mit einem schwarzen Kapuzenpullover sowie einer grauen Jeanshose.

Das Bochumer Einbruchskommissariat (KK 13) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234/909-4131 oder -4441 (Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.