Wie sich Menschen mit Suchtproblem entspannen

Anzeige
Bochum: Pavillon |

Kontakt- und Beratungsstelle „Pavillon“ stellt neues Angebot vor

Die Kontakt- und Beratungsstelle „Pavillon“ hat ihr Angebot um Entspannungskurse erweitert. Weil gerade Menschen mit einer Suchterkrankung meist wenig achtsam mit sich selbst sind, bekommen sie die Möglichkeit, ein positives Körpergefühl und Ruhe zu erfahren.

Der Weg dahin führt über regelmäßige Treffen, bei denen die Teilnehmer leichte Gymnastik, Meditation, Gesundheitsübungen aus dem asiatischen Kampfsport, Bioenergetik und Tai Chi ausprobieren, um herauszufinden, welche Methode ihnen am meisten hilft. Die Kurse finden immer donnerstags von 16.30 bis 17.30 Uhr im „Pavillon“, Maximilian-Kolbe-Straße 9, 44793 Bochum, statt. Eine telefonische Anmeldung unter 0234/96 10 80 ist notwendig, die Teilnahme kostenlos und unverbindlich.

„Einzige Bedingung ist es, nüchtern und drogenfrei zu erscheinen“, sagt „Pavillon“-Leiterin Ulrike Wortmann. Die Übungen sind so ausgewählt, dass jeder, unabhängig von Alter, Vorkenntnissen, Kondition oder Gelenkigkeit teilnehmen kann. Entspannung steht im Vordergrund und nicht der Austausch über Sucht und Erkrankung.

Der „Pavillon“ existiert seit 1994, die Suchtberatung der Inneren Mission – Diakonisches Werk Bochum e.V. bereits seit 1964.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.