Generation 60plus lernt sich mit Zwiebeln und Wirsing besser kennen

Anzeige
Spaß beim Möhrenraspeln: Karl-Heinz Gerhold und Eugenie Klossek im neuen Kochclub 60plus.
Bochum: Wichernhaus |

Im Wichernhaus ist eine neue Gemeinschaft entstanden, die keine Lust mehr hat, nur für sich alleine zu kochen

Gemeinsam Leckeres zubereiten, sich dabei austauschen und hinterher zusammen essen – das sind die Ziele des neuen Kochclubs 60plus. Schon das erste Treffen im Wichernhaus machte Fremde zu Bekannten und inspirierte die Bochumerinnen und Bochumer über 60 zu neuen Gerichten.

Mit Kartoffelauflauf und Obstsalat waren die Speisen für das erste Treffen noch vorgegeben, künftig entscheiden die Teilnehmenden natürlich selbst, was in die Pfanne oder den Ofen kommt. „Alle sollen mitbestimmen, wir wollen nichts vorgeben“, sagt Doris Brandt von der Offenen Altenarbeit der Inneren Mission, die den Kreis gemeinsam mit Almut Meschenat vom Sozialdienst des Wichernhauses und Sylvia Pratzler als Ehrenamtliche ins Leben gerufen hat.

Die Aufgaben verteilten die neun Frauen und zwei Männer unkompliziert untereinander: Möhren raspeln, Kartoffeln schälen, abspülen. Unterhaltungen überlagerten das Brutzeln des Öls in der Pfanne, dessen Duft sich schnell mit dem von Zwiebeln mischte.

„Für mich alleine koche ich nur unregelmäßig“, erzählt Hildegard Bremer aus Bochum-Gerthe beim Obstschneiden. Die 64-Jährige erfuhr aus der Zeitung von dem neuen Club und schloss sich voller Neugier an. Hier möchte sie in Gemeinschaft die Freude am Kochen wieder ausleben. „Wir haben einen großen Bedarf gesehen“, sagt Almut Meschenat. „Außerdem ist es eine gute Möglichkeit, Menschen zusammenzubringen.“

Noch bevor der goldgelbe Auflauf aus dem Ofen auf den Tisch kam, diskutierte die Runde das Essen für den nächsten Monat. Schnell stand jahreszeitlich passend der Wirsing fest, nur das genaue Rezept verlangte einen längeren Erfahrungsaustausch. Denn auch den Einkauf regeln die Teilnehmer selbst, bekommen auf Wunsch aber motorisierte Unterstützung.

Der Kochclub trifft sich künftig jeden letzten Freitag im Monat von 10 bis 12.30 Uhr, das nächste Mal also am 28. November. Ort ist das Wichernhaus (Wichernstraße 8, 44791 Bochum), das über eine moderne große Küche verfügt und barrierefrei ist. Die Teilnahme ist kostenlos, der Preis für die Zutaten wird geteilt. Weitere Informationen und Anmeldung bei Doris Brandt unter 0234/684951.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.