Update III: Impressionen vom Schützenfest Gerthe - Holger Görges ist der neue König

Anzeige
Strahlend nahm nach dem Königsschuss Holger Görges die Glückwünsche seiner Frau entgegen.
 

Mit dem 20. Schuss holte Holger Görges von der zweiten Kompanie des Bürger-Schützen-Vereins Grethe den Königsvogel von der Stange. Schon morgens um 10 Uhr begann das diesjährige Königsschießen auf dem Schießstand am Ehrenmal.

Alle zwei Jahre versammeln sich die fünf Kompanien und der Spielmannszug des Bürger-Schützen-Vereins Gerthe zum traditionellen Schützenfest. Mit dem Biwak vor einer Woche begann der muntere Festreigen, der am Pfingstsamstag mit dem Königsschießen fortgesetzt wurde. In 14 Tagen feiern die Gerther Schützen ihr großes Schützenfest.

Bei bedecktem Himmel und kühlen Mai-Temperaturen begann das Königsschießen auf dem Schießstand hinter der Turnhalle am Ehrenmal Grethe. Von Bäumen umsäumt ist es der ideale Schießstand und es gibt genügend Raum für große Zelte, in denen die Schützen, ihre Familien, Freunde und Bekannten Schutz vor Regen finden konnten. Doch Petrus hatte ein Einsehen, es regnete nicht. Und als dann die beiden Königsanwärter zum entscheidenden Schießen antraten, kam die Sonne hinter den Wolken hervor.

Bevor es jedoch soweit war, mussten die späteren Königsanwärter viel Geduld aufbringen, denn es wurden die Trophäen ausgeschossen. Mit dem 48. Schuss fiel der Kopf, aber erst nach dem 392. Schuss der rechte Flügel.

Zepter – Spielmannszug - 51. Schuss: David Reinartz (Spielmannszug)
Apfel – 1. Kompanie - 159. Schuss: Uwe Niedzolka (1. Kompanie)
Krone – 2. Kompanie - 57. Schuss: Franz Dreßen (2. Kompanie)
Kopf – 3. Kompanie - 48. Schuss:Werner Grefe (3. Kompanie)
Kralle rechts – 4. Kompanie - 72. Schuss: Bernd Tessmer (4. Kompanie)
Kralle links – 5. Kompanie – 225. Schuss Jannis Nietsche (5. Kompanie)
Flügel rechts – 392. Schuss: Dominik Reinartz (Spielmannszug)
Flügel links – 257. Schuss: F.-J. Schmid (2. Kompanie)



„Wir dürfen leider nur mit einem Gewehr auf den Königsvogel schießen“, erklärt Vorsitzender Ansgar Borgmann. „Mit zwei Gewehren ging es wohl schneller, aber die Bestimmungen lassen es nicht zu.“

Kaum war das Throphäenschießen beendet, zogen sich die Offiziellen des Vereins zurück, um über die Königsanwärter zu beraten. Schnell wurde klar, zwei Gerther Schützen werden zum Königsschießen antreten. Während der Beratungen hatten die Schießverantwortlichen den Königsvogel präpariert, den gerupften Stoß des einst so stolzen Königsvogels auf eine Dachlatte montiert und in den Kugelfang installiert.

Plötzlich ging es dann ganz schnell. Obwohl die beiden Königsanwärter mit der Abendsonne, die hinter den Bäumen langsam unterging, kämpften, fiel schon mit dem 20. Schuss der Königsvogel von der Stange. Holger Görges regiert nun in den kommenden beiden Jahren die Gerther Schützenschar.

Nach dem Königsschuss und den Glückwünschen ließen die Gerther Schützen und ihre vielen Gastvereine den Abend gemütlich ausklingen.

Mit einem ökumenischen Gottesdienst um 19 Uhr und dem Großen Zapfenstreich im Zelt auf dem Festplatz beginnt am Donerstag, 30. Mai, das Schützenfest 2013. Am Freitag, 31. Mai, wird ab 19 Uhr im Festzelt gefeiert. Gegen 19.45 Uhr ziehen die ehemaligen Königspaare ein und die neuen Majestäten werden gekrönt.

Bürgerparty im Festzelt heißt es dann am Samstag, 1. Juni, ab 19 Uhr. Unter dem Motto „So feiert Gerthe“ treten Michael Wurst, „The Tweets“ und Stargast Markus mit der „Neue Deutsche Welle-Show“ auf.

Das Schützenfest, das alle zwei Jahre in Gerthe gefeiert wird, endet am Sonntag, 2. Juni, mit dem Festumzug durch Gerthes Straßen und dem sich um 19 Uhr anschließenden gemütlichen Ausklang im Festzelt mit dem Musikzug Bochum-Harpen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.