Kranz-Diebstahl auf Waldfriedhof: Als Adventskranz genutzt?

Anzeige
Dieser Kranz wurde von einem frischen Grab auf dem Waldfriedhof gestohlen. Foto: privat

Christiane Wegeners Mutter verstarb plötzlich. Am 26. November wurde sie auf dem Waldfriedhof beerdigt. Einen Tag später stellten die Familien Wegener und Maibaum fest, dass einer der Kränze vom Grab gestohlen wurde. „Es ist unglaublich und makaber. Wer macht so etwas?“, fragen sie sich.


Es habe sich um keinen „traditionellen“ Trauerkranz, sondern um einen grünen Kranz mit roten Beeren gehandelt. „Er war von Freunden aus München“, sagt Christiane Wegener. „Wir vermuten, dass dieser Kranz als Adventskranz umfunktioniert wurde und nun in einem Haushalt die Zeit des Wartens verschönern soll.“ Wer immer den Kranz gestohlen habe, „ahnt wahrscheinlich nicht, welchen Schmerz er uns mit dieser Tat zugefügt hat.“
0
2 Kommentare
59.335
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 05.12.2015 | 09:49  
384
Roland Nelke aus Castrop-Rauxel | 07.12.2015 | 19:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.