Kranz

Beiträge zum Thema Kranz

LK-Gemeinschaft

Beschriftung "Verschissmuss" auf SPD-Kranz war keine Absicht
Vorfall ist aufgeklärt

Tief getroffen waren viele Menschen vom hässlichen Schreibfehler auf der Schleife des Trauerkranzes, den die SPD Mülheim an der Ruhr anlässlich des Volkstrauertags 2019 am städtischen Denkmal aufstellen ließ. Am Mittwoch meldete die SPD: Die falsche Schleife am Trauerkranz ging nicht auf Sabotage, sondern auf eine Verkettung unglücklicher Umstände zurück. Wichtig, so heißt es in einer Mitteilung, sei für die Mülheimer Sozialdemokraten nun vor allem, dass die beauftragte Gärtnerei und deren...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.11.19
  •  1
  •  1
WirtschaftAnzeige
Rechtzeitig vor Muttertag, 12. Mai, hat sich Andrea Grüme einen Traum erfüllt und blickt mit der Eröffnung ihres "Blumen Loft" in eine blühende Zukunft.

Neueröffnung
Andrea Grümer lässt im "Blumen Loft" die Blüten sprechen

Lasst Blumen sprechen: Rechtzeitig vor Muttertag, 12. Mai, hat sich Andrea Grümer einen Traum erfüllt und blickt mit der Eröffnung ihres "Blumen Loft" in eine blühende Zukunft. Das Floristik-Unternehmen hat auf dem Gelände des  ehemaligen Gartencenters Rexforth an der Bochumer Straße 75 in der Feldmark seinen Sitz auf traditionsreichem Boden. Auf rund 150 Quadratmetern Verkaufsfläche bietet die erfahrene Floristin aus Dorsten Schnittblumen, Topfpflanzen, Dekoartikel und gekonnte Anlassfloristik...

  • Dorsten
  • 03.05.19
Kultur
64 Bilder

Bochumer und Fröndenberger Schützen gemeinsam bei der Kranzniederlegung
Wenn die Maiabendgesellschaft kommt

Mit zwei großen Bussen, mehreren Kleinbussen und zahllosen Pkw hatten sich die Mitglieder der Maiabendgesellschaft wieder 14 Tage vor ihrem eigenen Maiabendfest auf den Weg gemacht, um traditionell einen Kranz am Grab ihres Lehnsherren Graf Engelbert III. von der Mark und seiner Gemahlin niederzulegen. Bereits zum 91. Mal, seit 1928, wird dieses Ritual durchzuführen. Hintergrund: Während einer Fehde des Adligen mit der freien Reichsstadt Dortmund wurde den Bochumern eine Herde Nutzvieh...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 16.04.19
  •  1
  •  1
Kultur
65 Bilder

Bochumer und Fröndenberger Schützen gemeinsam bei der Kranzniederlegung
Wenn die Maiabendgesellschaft kommt

Mit zwei großen Bussen, mehreren Kleinbussen und zahllosen Pkw hatten sich die Mitglieder der Maiabendgesellschaft wieder 14 Tage vor ihrem eigenen Maiabendfest auf den Weg gemacht, um traditionell einen Kranz am Grab ihres Lehnsherren Graf Engelbert III. von der Mark und seiner Gemahlin niederzulegen. Bereits zum 91. Mal, seit 1928, wird dieses Ritual durchzuführen. Hintergrund: Während einer Fehde des Adligen mit der freien Reichsstadt Dortmund wurde den Bochumern eine Herde Nutzvieh...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 16.04.19
  •  1
  •  1
Überregionales
57 Bilder

Der Maiabendgesellschaft kommt zu Besuch

Die Maiabendgesellschaft aus Bochum war wieder in Fröndenberg zu Besuch, um am Grab ihres Stadtgründers einen Kranz niederzulegen. Die Schützen des Bürgerschützenvereins, des Fröndenberger Schützenbundes, des Schützenvereins „Adler Hohenheide“ sowie „Ruhrtal Warmen“ hatten ihnen einen gebührenden Empfang bereitet. Die Begrüßung vor dem Stiftsgebäude nahm die stellvertretende Bürgermeisterin Monika Kostorz vor. Von Bochumer Seite begleitet die Bürgermeisterin Erika Stahl die Gäste. Nach den...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 23.04.17
  •  1
Überregionales
Dieser Kranz wurde von einem frischen Grab auf dem Waldfriedhof gestohlen. Foto: privat

Kranz-Diebstahl auf Waldfriedhof: Als Adventskranz genutzt?

Christiane Wegeners Mutter verstarb plötzlich. Am 26. November wurde sie auf dem Waldfriedhof beerdigt. Einen Tag später stellten die Familien Wegener und Maibaum fest, dass einer der Kränze vom Grab gestohlen wurde. „Es ist unglaublich und makaber. Wer macht so etwas?“, fragen sie sich. Es habe sich um keinen „traditionellen“ Trauerkranz, sondern um einen grünen Kranz mit roten Beeren gehandelt. „Er war von Freunden aus München“, sagt Christiane Wegener. „Wir vermuten, dass dieser Kranz...

  • Castrop-Rauxel
  • 03.12.15
  •  2
Vereine + Ehrenamt

Volkstrauertag mit Kranzniederlegung

Wie in jedem Jahr, so gedachte auch der Garather Schützenverein in diesem Jahr wieder der Toten beider Weltkriege und aus den eigenen Reihen. Die dazugehörige Rede hielt diesmal Ratsherr der Landeshauptstadt Herr Jürgen Bohrmann. Liebe Kameradinnen, liebe Kameraden, liebe Jugend, sehr geehrter Vorstand und Protektor Herr Wachter, sehr geehrte Ratsfrau Holtmann-Schnieder, sehr geehrter Bezirksvorsteher Herr Sievers, sehr geehrter Bezirksvertreter Herr Ries, sehr geehrter VDK-...

  • Düsseldorf
  • 17.11.14
Überregionales

Weihnachtszeit ist Kerzenzeit – und damit brandgefährlich

Adventskränze gehören für viele zur Vorweihnachtszeit genauso dazu wie der Tannenbaum zu Weihnachten. Wer bei beiden auf echte Kerzen nicht verzichten möchte, sollte einige Tipps der Feuerwehr zur eigenen Sicherheit beachten: • Lassen Sie brennende Kerzen oder Teelichter nie unbeobachtet. Auch Kinder sollten mit brennenden Kerzen nie allein gelassen werden. • Seien Sie bei älteren, trockenen Gestecken und älteren Weihnachtsbäumen besonders vorsichtig. Bäume regelmäßig gießen, Gestecke mit...

  • Arnsberg
  • 11.12.13
Natur + Garten
[ "Werner-Blumen" / Inh. Lisa Werner ]

Im Abschied das Gelebte würdigen

. Nicht zum ersten Mal bewunderte ich die Kunst der Gärtner und Floristen. Immer wieder frage ich mich woher sie die Ideen nehmen für Beete und Anlagen (Beispiel die ega) und für Gestecke und Gebinde. Da entsteht fast nebenbei ein Strauß, gehen die Hände in Leichtigkeit mit Blumen und Gräsern um, sieht man ein frohes Lächeln, wenn das kleine wie auch große Werk gelungen ist, spürt man die hineingeflochtene Liebe zu den Pflanzen und den Beruf. Heute waren wir wieder zu Mutti unterwegs,...

  • Alpen
  • 20.08.13
Überregionales

SPD Brackel/Wambel gedenkt jüdischen Opfern

Genau 70 Jahre ist es her, dass jüdische Mitbürger in Brackel gesammelt wurden: Am 1. März gedachte die SPD Brackel/Wambel den 1943 in Konzentrationslager deportierten Männern, Frauen und Kindern. Diese wurden in einem Gasthaus am Brackeler Hellweg versammelt. Sie stiegen am Hellweg in Straßenbahnen und wurden zum Ostbahnhof gefahren. Auf Betreiben der Brackeler SPD wurde 1991 unter der alten Kastanie gegenüber der evangelischen Kirche am Hellweg ein Gedenkstein für die Opfer errichtet. Wie...

  • Dortmund-Ost
  • 07.03.13
Kultur
20 Bilder

Adventsaison mit Susi Wong

Alle Jahre wieder am Samstag vor dem ersten Advent, lade ich meine Mutter ein, zu Kaffee, Likör und Weihnachtsstollen (natürlich selbst gebacken). Doch diese Einladung ist nicht umsonst, schließlich fordert soviel Vorbereitung und Arbeit (Brombeeren pflücken und ordentlich Korn drauf gießen, Stollenteig kneten, backen und gut lagern) eine Gegenleistung, und diese heißt Adventkranz und weihnachtliche Gestecke für´s Töchterchen. Weihnachtsdeko und Tannengrün ohne Ende wird ins Haus geschafft,...

  • Lünen
  • 02.12.12
  •  2
Kultur
Jugendliche wie Erwachsene nahmen an Kranzniederlegung und Gedenkfeier an der Gedenktafel für die ermordeten Brackeler an der Kommende-Mauer im Schatten des Brackeler Kirchturms teil
2 Bilder

Viele gedachten der Brackeler Nazi-Opfer

Gemeinsam mit den „Botschaftern der Erinnerung“ aus Reihen der Brackeler Falken, Schülern der Geschwister-Scholl-Gesamtschule, Vertretern des Internationalen Rombergpark-Komitees, der örtlichen Kirchengemeinden und Parteien sowie interessierten Bürgern gedachte die Bezirksvertretung Brackel anlässlich des Internationalen Holocaust-Gedenktages am 27. Januar, dem Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz, mit einer Kranzniederlegung an der Gedenktfafel an der Kommende-Mauer der...

  • Dortmund-Ost
  • 31.01.12
Politik
Der kaufmännische Direktor der Rheinischen-Klinik Bedburg-Hau, Stephan Lahr, und  Bedburg-Haus Bürgermeister, Peter Driessen, legten am Mahnmal der Rheinischen Klinik Bedburg-Hau gemeinsam einen Kranz nieder. Foto: Heinz Holzbach

"Das waren böse Menschen"

Der 27. Januar 1945 war ein Tag der Befreiung. Sowjetische Truppen waren bis zum Konzentrationslager Auschwitz vorgedrungen. Was mögen die Soldaten, die die Menschen im Konzentrationslager befreiten, gedacht und empfunden haben, beim Anblick der verhungerten, gedemütigten Menschen hinter dem Stacheldraht? Beim Anblick der Haar- und Kleiderberge - und dem des Krematoriums? Der 27. Januar - der Tag, der den Menschen im Lager Auschwitz die Freiheit brachte, ist seit 1996 Gedenktag. Angeregt...

  • Kleve
  • 27.01.11
Natur + Garten
Die Gemeine Waldrebe bildet eine blütenreiche Sommerdecke auf einer Eibe, die außer Form geraten ist.
2 Bilder

Sommerdecke

Man will im Garten nicht immer alles offen rumstehen lassen. Zum Beispiel eine Eibe, die man in Form geschnitten hat. Nur leider ist die Kugel zum Ei mutiert, was an der Schere liegen muss. Zum Ausgraben ist das Teil zu groß, außerdem wird der Schnitt mit Übung ja vielleicht doch kugelig, und bis dahin lasse ich was drüber wachsen. Am besten etwas, das sich selber ansiedelt, am Standort also gut zurecht kommt: die Gemeine Waldrebe. Ok, die kommt an vielen Standorten klar, aber an diesem darf...

  • Essen-Nord
  • 26.10.10
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.