Nächtlicher Polizeihubschrauber-Einsatz in Ickern

Anzeige

Ein Polizeihubschrauber kreiste am Montag (14. Dezember), gegen 23 Uhr, am Castrop-Rauxeler Nachthimmel. „Was war da los?“, fragten sich viele Bürger. Und dementsprechend gab es auch in unserer Redaktion viele Nachfragen. „Ein Mensch in Notlage musste dringend gefunden werden“, erklärt Polizeisprecher Wieland Schröder, was es mit dem Einsatz auf sich hatte.

Im Stadtteil Ickern hatte die Polizei nach einer selbstmordgefährdeten Frau, die offenbar aus Ickern stammt, gesucht. Mehrere Streifenwagen seien im Einsatz gewesen − und eben auch ein Hubschrauber, der mit Wärmebildkameras ausgestattet war. Um 23.08 Uhr traf der Hubschrauber ein.

"Die Suche war erfolgreich. Die Frau wurde an der Danziger Straße angetroffen. Sie war ansprechbar und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Nun befindet sie sich in sicherer Obhut“, so Schröder.

Gegen 23.30 Uhr war der Hubschrauber-Einsatz beendet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
824
Wolfgang Höffchen aus Castrop-Rauxel | 17.12.2015 | 17:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.