Kokowääh 2

Anzeige
Foto: press kit warnerbros.
Kokowääh ist eine Komödie von 2013 in der Til Schweiger wie in fast allen seinen Filmen Regisseur und Schauspieler zu gleich ist. Auch wie im ersten Teil Kokowääh handelt es sich in diesem Jahr wieder um Alltägliche Streitereien in der Familie und das Leben in der Patchwork Familie bei Henry, Katharina, Magdalena und Tristan, was auch wirklich nicht immer einfach ist.

Die mittlerweile 10-jährige Magdalena verschenkt nun auch das erste mal ihr Herz an einen Jungen, während es zwischen Henry und Katharina in der Liebe nicht so gut läuft. Sie beschließen sich erst mal einen Auszeit von einander zu nehmen, indem sich Katharina eine eigene Wohnung nimmt um der Beziehung noch mal eine Chace zu geben. Während dessen zieht Tristan der Ziehvater von Magdalena bei Henry ein. Die beiden haben nun die Verantwortung sich um Magdalena und Louis, dem mittlerweile 2. Kind von Katharina zu kümmern. Dies fällt den beiden Familienvätern ziemlich schwer, da Henry momentan beruflich sehr eingespannt ist und er als Regisseur gerade dabei ist einen Film mit Matthias schweighöfer dem etwas exzentrischem Schauspieler zu drehen, beschließen die beiden Männer ein junges attraktives Hausmädchen einzustellen. Davon ist Katharian alles andere als begeistert. Aber wie auch in jedem Til Schweiger Film gibt es auch hier ein Happyend. Unter anderem ist das Lied "hall of fame" eine schöne musikalische Begleitung für den Film. Der Film ist eine nette Komödie für groß und klein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.