U18 an Wahlen heranführen: Wahllokale können eingerichtet werden

Anzeige
Die U18-Bundestagswahl findet vom 11. bis 15. September im ganzen Bundesgebiet statt. (Foto: Stadt)
Dinslaken. Bei der Landtagswahl im Mai hatten sich aus dem Stand heraus 2.000 Kinder und Jugendliche an der U18-Wahl beteiligt. Diese Zahl möchten der städtische Jugendpfleger Simon Bleckmann und das Team des Kinder- und Jugendparlaments zur Bundestagswahl noch einmal steigern.
Die U18-Bundestagswahl findet vom 11. bis 15. September im ganzen Bundesgebiet statt. Ziel der Wahlsimulation ist es, Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren an Wahlen und die demokratische Teilhabe heranzuführen. Ein dichtes Netz an Wahllokalen ist dabei eine entscheidende Voraussetzung, um eine hohe Wahlbeteiligung zu ermöglichen. Daher bittet Simon Bleckmann, der die Koordinierung für Dinslaken übernimmt, nun um die tatkräftige Unterstützung von Vereinen, Verbänden, Schulen und Institutionen. Die können nämlich ein Wahllokal anbieten und so den Kindern und Jugendlichen im eigenen Umfeld die Teilnahme an der U18-Bundestagswahl ermöglichen.
Kosten entstehen dabei nicht, die notwendigen Materialien werden gestellt. Es braucht lediglich einen Raum und „Wahlhelfer“, die die Stimmen auszählen und der Koordinierungsstelle melden. Die Wahllokale entscheiden eigenständig, wie lange und zu welchen Zeiten sie geöffnet sind. Ob an einem oder zwei Tagen oder die ganze Woche, diese Entscheidung bleibt den Wahllokalen überlassen. Mitmachen können alle interessierten Organisationen und Institutionen mit Ausnahme von politischen Parteien und ihrer Jugendverbände.
Interessierte Vereine, Verbände, Schulen und Organisationen können sich wegen weiterer Informationen rund um die Anmeldung eines Wahllokals an Simon Bleckmann wenden, telefonisch unter 02064-66456 oder per E-Mail simon.bleckmann@dinslaken.de. Anmeldeschluss ist Donnerstag, 7. September. Unter 18-Jährige an Wahlen heranzuführen ist das Ziel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.