Förderprojekt der Wittenbrinkschule

Anzeige
Begabte Schüler der Wittenbrinkschule werden durch Förderprojekt gefordert und gefördert.

Die Wulfener Wittenbrink Grundschule fördert bereits seit einigen Jahren mit einem speziellen Projekt Kinder die eine besondere Begabung bzw. eine Hochbegabung haben. „Die Aufgabe jeder Schule ist die individuelle Förderung aller Kinder. Ein bestimmendes Element dabei ist die Breite der Leistungsfähigkeit der Kinder. Durch die Anpassung des Forder-Förder-Angebotes an den Forder- und Förderbedarf dieser Kinder sollen ihre Begabungsentfaltung und Persönlichkeitsentwicklung bestmöglich erreicht werden.“, erklärt Schulleiterin Margret Hörsch.



„Die Wittenbrinkschule ist seit gut 20 Jahren Schwerpunktschule für gemeinsamen Unterricht und erfahren in der Unterrichtung von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf. Sie hat ihr schulisches Förder-Angebot für Kinder mit besonderer Begabung/Hochbegabung extra erweitert und leistet damit einen weiteren Beitrag zur Chancengleichheit.“, so Hörsch.

Das Förderprojekt wird in Kooperation mit dem icbf (Internationalen Centrum für Begabungsförderung) der Uni Münster und der Pelz-Anfelder-Stiftung durchgeführt. Die elf Kinder in diesem Jahr werden dabei ganz individuell von Dipl. Eche Naz Bastani und zwei Lehramtsstudierenden der Uni Münster betreut. Die Schüler aus den Klassen 3 und 4 bearbeiten wöchentlich im sogenannten Drehtür-Modell mehrere Stunden selbstständig ein selbst gewähltes Thema. In diesem Rahmen erstellen sie dazu eine Expertenarbeit und eine Präsentation, die von ihnen am vergangenen Freitag vor geladenen Zuhörern und Eltern vortgetragen wurde. Das Publikum zeigte sich sehr interessiert und war anschließend begeistert über das hervorragend vorgetragene Wissen der Kids.

Folgende Experten-Themen
haben die Kinder bearbeitet:

Joshua Syring, Klasse 3b „Solaranlagen“
Laurenz Grunewald, Klasse 3b „Physik“
Julian Hater, Klasse 3a „Der Marianengraben“
Sophia Horstig, Klasse 4a „König Ludwig II“
Moritz Brockhaus, Klasse 4b „Die Imkerei“
Leni Wietholt, Klasse 4b „Eulen“
Gönül Yücel, Klasse 3a „Walt Disney“
Johanna Baumeister, Klasse 4a „Die Geige“
Kira Schemmer, Klasse 3a „Oktopus“
Merle Kötters, Klasse 3b „Pferde und Reiten“
Tobe Jakschik, Klasse 4a „Herbert Knebel“.

„Das Forder-Förder-Projekt ist unser Angebot zur Begabungsförderung. Es ist eine Herausforderung für die Kinder mit dem Ziel, ihre Potentiale zu entdecken und ihre Selbstkompetenz zu stärken.“, so Schulleiterin Margret Hörsch.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.