LippePolderPark: Eröffnung trotz Regen ein Erfolg

Anzeige
Mit ein wenig Bedachung konnte man es im Park gut aushalten. Fotos: Lea Kahl
Dorsten: LippePolderPark |

Die offizielle Eröffnung am Sonntagmittag des LippePolderParks war ein voller Erfolg. Zahlreiche Besucher hielt der Regen nicht auf, um unter anderem auf selbstgebauten Palettenmöbeln zu entspannen.

Von Lea Maria Kahl

Eröffnet wurde ab 13 Uhr das 90-minütige Programm durch Raimund Echterhoff, welcher die Besucher im Namen des Lippeverbandes im Herzstück des 70-tägigen LippePolderParks dem Ringdeich-Pavillon begrüßte.

LippePolderPark-Kuratorin Marion Taube bekam von Stadtbaurat Holger Lohse im Namen von Bürgermeister Tobias Stockhoff ihren eigenen Kräutergarten überreicht. Musikalisch ging es weiter mit den beiden Pfarrern Ulrich Franke (kath.) und Günther Krüger, die mit den Besuchern das Lied „Ein Mensch, mit dem ich rede“ anstimmten. Das Kirchenlied wurde spontan von der Band „Rabatz“ mit ihren Instrumenten unterstützt.

In einer Feuerschale in mitten des Pavillon wurde Wasser aus Teichen und Bächen aller Stadtteile Dorstens zusammengeschüttet. Unter der Führung von Pfarrer Franke ließen einige Kindergartenkinder in dieses Becken viele, kleine, bunte Boote zu Wasser. Kinder aller Dorstener Stadtteile hatten die Schiffchen zuvor selbst gebastelt.

Die Eröffnung wurde immer wieder von dem „roten Schienenbrummer“ mit einem fröhlichen Quietschen untermalt. Dieser fuhr von 12 bis 16:45 Uhr die Bahnhöfe Dorsten, Hervest und Deuten an und so lernten vor allem Kinder mal eine neue Art des Bahnfahrens kennen.

Nach einer kurzen Pause begannen mehrere Mitglieder des Consol-Theater Gelsenkirchen aus dem Maisfeld auf die Besucher zu zu Rollen. Die darauf folgende theatralische Aufführung bestand unter anderem aus Tanz, Gesang, Musik und Akrobatik. Besonders die bunt verkleideten Figuren auf Stelzen ließen Kinderaugen glänzen. Aber auch die Erwachsenen kamen auf ihre Kosten.So ging es weiter mit einem Auftritt der Band „Rabatz“ die jung und alt zum tanzen brachte.

Wer mochte, konnte ganz in der Nähe der Schaukelbaum-Bar entspannen und das vielseitige Getränke und Speisenabgebot in Anspruch nehmen. Alternativ gab es die Möglichkeit viele verschiedene Arten an Gemüse und Wildblumen zu begutachten oder ein Eis am Eiswagen zu verputzen.

Das Programm für die nächsten Wochen finden Sie unter: http://www.lippepolderpark.de/
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.