20 Feuerwehreinsätze wegen Starkregen am Montagabend

Anzeige

Am Abend zog abermals eine Gewitterfront mit Starkregen über Dorsten hinweg. Dieses Mal war aber der südliche Teil der Stadt betroffen. Die Folge: Viele gesperrte Straße wegen Überflutungen.

Betroffen waren unter anderem die Marien-, Clemens-August-, Eller-, Annette-, Friedrich-, Ellerbruch-, Burgsdorf-, Grothues-, Bismarck- und Wasserstraße sowie die Apostelstiege. Auch Keller liefen wieder voll. Insgesamt mussten 20 witterungsbedingte Einsätze in der Zeit von 20 bis 22 Uhr von den Wehrmännern und –Frauen abgearbeitet werden. Nach bisherigem Kenntnisstand kamen keine Personen zu Schaden. Allerdings waren einmal am Hardtberg fünf Pferdeboxen von den Wassermassen bedroht. Aber auch diese Gefahr konnte die Feuerwehr abwenden. Ein Supermarkt an der Straße Im Harsewinkel lief knöcheltief voll Wasser und musste schließen. Neben dem Löschzug der Hauptwache, waren Einsatzkräfte aus den Löschzügen Hervest 1, Hervest Dorf und der Altstadt im Einsatz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.