Lippeverband: 120 Bäume fallen Bachumgestaltung zum Opfer

Anzeige
Die Arbeiten im Gewässersystem Lippe schreiten auch in diesem Jahr voran. (Symbolbild)
Dorsten: Rapphoffs Mühlenbach |

In diesem Jahr startet der Lippeverband mit der Umgestaltung des Rapphofs Mühlenbaches, um Abflussstörungen zu beseitigen und das Gewässer dabei ökologisch zu verbessern. Im Vorfeld werden in der kommenden Woche am Bachlauf Bäume gefällt.

Die Baumaßnahme trägt den Titel „Rapphofs Mühlenbach - Regelung der Vorflut von km 4,4 bis km 6,3 in Dorsten und Gelsenkirchen“ und befindet sich derzeit noch im Planfeststellungsverfahren. Mit einer Genehmigung der eigentlichen Baumaßnahmen wird für März/April 2016 gerechnet.

In dreijähriger Bauzeit soll die Gewässersohle auf einer Länge von 1,9 km vertieft werden. Dies wird in einer Weise umgesetzt, dass der Bach wieder eigendynamisch fließen kann und sich ökologisch wertvolle Flachwasserbereiche und Retentionsräume entwickeln können. Querenden Brücken und Versorgungsleitungen müssen dabei an die neu gestaltete Gewässertrasse angepasst werden. Die Kosten von rund 9 Mio. Euro trägt die RAG AG als Verursacher.

Zur Vorbereitung der Baumaßnahmen werden am 11. und 12. Februar die ersten Fällarbeiten durchgeführt: Zwischen der Feldzufahrt zum Hof Grümer und dem Polsu-mer Weg unweit der Stadtgrenze Dorsten/ Gelsenkirchen werden insgesamt 120 Einzelbäume gefällt. An der Brücke Polsumer Weg ist es leider unvermeidlich, eine markante alte Eiche zu fällen. Durch die Fällarbeiten an der Polsumer Brücke kommt es kurzzeitig zu Einschränkungen – der Straßenverkehr wird dann einspurig geführt.

Die Fällarbeiten, die nach dem Naturschutzrecht vor Beginn der Brutzeit bis Ende Februar erfolgen müssen, wurden vom Kreis Recklinghausen genehmigt. Der Lippeverband bittet um Verständnis für Einschränkungen und notwendige Eingriffe in die Landschaft.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.