Monsterjagd in der Heimat? Schickt uns Eure Sommerloch-Geschichte!

Anzeige
Wir drehen den Spieß um: Erfindet eine eigene Fabelgeschichte, macht ein mysteriöses Foto und macht mit - bei der Monsterjagd. (Foto: Oliver Borgwardt (Montage))

Ein Riesenwels hätte fast den Dackel verschluckt? Bissige Kaimane knabberten beinahe an den Knöcheln? Und eine entflohene Raubkatze soll durch die heimischen Wälder streifen und arglose Wanderer verputzen?

Willkommen im Sommerloch, wo Zeitungsenten oft in Form von wilden Fabelwesen ins Blatt flattern. Wir machen uns mit Euch zusammen daraus einen Spaß: Schnappt Euch ein Kostüm oder ein Kuscheltier, Gummimonster oder Kunststoffdino, und baut uns eine Sommerlochgeschichte in der Heimat.

Ob Ihr einen mysteriöser Urfisch in der Lippe, einen Dino in der Hohen Mark oder eine nächtliche Riesenfledermaus beobachtet habt: Foto und ein kurzer, flotter Text können an dieser Stelle hochgeladen werden.

Oder Ihr schickt Euren Beitrag unter dem Stichwort "Sommerloch" per Email an redaktion@stadtspiegel-dorsten.de, bzw. redaktion@stadtspiegel-haltern.de.

Die Aktion ist bereits beendet!

4 Bilder zur Aktion:

2
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.