25. Niederrheinischer Radwandertag in Schermbeck war ein voller Erfolg

Anzeige
(Foto: Helmut-Scheffler)
 
Die Blaskapelle Einklang (Aufbaustufe) (Foto: Privat)

Nachdem Petrus am vergangenen Sonntag bis zum späten Nachmittag ein Einsehen hatte und nur sehr wenig Regen in Schermbeck fallen ließ, konnte die Tourist-Info eine erfolgreiche Veranstaltung verbuchen: Den 25. Niederrheinischen Radwandertag.



"Die 100er Marke wollte ich knacken; das haben wir umsetzen können, denn 108 Starter sind in Schermbeck auf die Rundroute Richtung Hünxe und zum Teil auch weitere Touren der Radrouten im Rahmen des diesjährigen Radwandertags am Niederrhein gegangen", berichtet Birgit Lensing. Am Abend waren über 100 Teilnehmerkarten in der Lostrommel, auch einige aus den Nachbarorten. Die Radler kamen aus Dorsten, Raesfeld, Erle, Wesel, aber auch aus Duisburg, Gladbeck und Dortmund, aus Bedburg-Hau und Breckerfeld.

Rahmenprogramm

Die Verpflegung vor Ort (Getränke durch die Gesamtschule, Zuckerbäckerin und Grillwagen) wurde gut angenommen, die musikalische Umrahmung (Einklang Schermbeck, Üfter Jagdhornbläser), die rollende Waldschule, das touristische Angebot der Tourist-Info und vom Naturpark Hohe Mark-Westmünsterland sorgten für Kurzweil.
Fast alle Teilnehmer waren pünktlich um 17 Uhr zur Verlosung noch oder wieder vor Ort, denn die 25 Jubiläumspreise waren teilweise zu groß, um sie im Nachhinein per Post zu übermitteln.

"Der persönliche Kontakt war klasse und wir konnten die Teilnehmer zum Verweilen oder Wiederkommen animieren", berichten Ellen Großblotekamp und Birgit Lensing von der Gemeinde Schermbeck.
Die Kennzeichnung der Route 61k war wieder sehr professionell von Berthold Große Homann betreut worden, man konnte auch ohne Routenplan die Strecke wunderbar „er“fahren.

Viele Gäste haben zum ersten Mal teilgenommen und auch viele Informationen dankbar mit nach Hause genommen. Alles in allem eine gelungene Veranstaltung, deren Ende – die Auslosung der Tombola - dann im Inneren des Schermbecker Rathauses stattgefunden hat. Aber den Heimweg danach konnte man schon fast wieder ohne Regen antreten.

"Ich danke ausdrücklich allen, die sich eingebracht haben."

"Ich danke ausdrücklich allen, die sich eingebracht haben, die tollen Sach- und Gutscheinpreise haben die Veranstaltung unterstützt", erklärt Birgit Lensing. "Exemplarisch erwähnen möchte ich stellvertretend das Engagement von Tatjana Jannowitz/Hotel Zur Linde, die in Summe 4 Preise gestiftet hat, Hubert Keiten-Schmitz mit einem Gutschein für den Schermbecker Fahrradladen, der Hauptpreis kam vom Schermbecker Reisebüro (Herbrechter) und auch die Parfümerie Pieper hat sich mit mehreren Preisen großzügig gezeigt. Weiterhin ein guter Querschnitt durch unsere Gastronomie – vom Eis über Imbiss bis hin zu den unterschiedlichen Restaurants in Schermbeck und seinen Ortsteilen. Die Sparkasse hat die Veranstaltung in Gänze unterstützt."

"Wir haben viele nette Gespräche geführt – auch mit Gästen aus anderen Orten, die hier nur Zwischenstation gemacht haben – und setzen darauf, dass die Teilnehmer den Weg in die Region und nach Schermbeck erneut finden werden", ergänzt das gestrige Team der Tourist-Info.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.