Lohbreyer wird bei Deutschen Meisterschaften Neunter

Anzeige
Dieses Kaltgetränk, alkoholfrei, hat sich Lohbreyer mehr als verdient...
Martin Lohbreyer vom SV Lembeck belegte bei den Deutschen Meisterschaften im Ultra-Trail einen hervorragenden neunten Platz. Er stellte sich dabei in Bilstein einer großen Herausforderung. Dies zeigen schon die bloßen Zahlen: 65 Kilometer, mehr als 1700 Höhenmeter. Beim Trail-Lauf kommt erschwerend hinzu, dass ein Großteil der Strecke auf schmalen, unebenen Pfaden, durchsetzt mit Wurzeln und Steinen, gelaufen wird. Lohbreyer, aus seiner Heimat eher flache Strecken gewohnt, hielt von Beginn an mit den stärksten Läufern mit. Auf den letzten acht Kilometern bewies er dann seine Ausdauerhärte. Er machte noch acht Plätze gut und erreichte so den kaum zu erwartenden Spitzenplatz. Und das in der sehr guten Zeit von 5:12 Stunden. In seiner Altersklasse, M45, erreichte er zudem den zweiten Platz bei den deutschen Meisterschaften.
Vier weitere Läufer/-innen des SV Lembeck starteten zeitgleich beim Marathon in Hamburg. Schnellster von ihnen war Thomas Castrup in 3:45 Stunden. Aber auch Ulla Winkelmann sowie Doro und Andreas Fitzlaff waren mehr als zufrieden, finishten sie doch alle deutlich unter vier Stunden, ihrem selbst gesetzten Ziel.
Die Lembecker Erfolge des Wochenendes komplettierte Luisa Altegoer. Im Landschaftspark Nord in Duisburg wurde sie beim BBQ Run über 10 Kilometer Zweite des Gesamteinlaufs. Damit war ihr der Sieg in der Altersklasse WU20 nicht zu nehmen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.