Für Weltrekord: 800 Selfies machen

Anzeige
Hier geht es los mit der Menschenschlange, die beim Selfie-Weltrekord in Dortmund helfen will. (Foto: Archiv)

Die neue WDR-Sendung „CouchClub“ versucht am Montag, 31. August, ein spektakuläres Live-Event in der Innenstadt:

Austragungsort ist der Reinoldikirchplatz. Um 14.30 Uhr fällt dort der Startschuss für einen Weltrekord: Bis 18 Uhr sollen rund 800 hintereinander geschossene Selbstporträts (Selfies) am Stück entstehen.

Mit nur einem Handy

Dabei wird ein einziges Smartphone durch eine Menschen-Kette gereicht. Jede teilnehmende Person macht mit diesem Handy ein Foto von sich und dem Hinter- bzw. Nebenmann in der Reihe und gibt es dann an die nächste Person weiter.

60 Sekunden pro Bild

Die Pause zwischen zwei Selfies darf nicht länger als 60 Sekunden sein, sonst wird die Kette unterbrochen und der Rekord ist beendet. Ob alles mit rechten Dingen zugeht, wird von Olaf Kuchenbecker festgestellt. Er ist der offizielle Rekordrichter vom Rekordinstitut für Deutschland (RID) und entscheidet am Ende, ob der Weltrekord amtlich ist.

Jeder kann mitmachen

Jeder kann mitmachen und helfen, den aktuellen Weltrekord von 746 Selfies zu knacken. Diese Anzahl an aufeinander folgenden Selfies wurde im Juni 2015 in Mexiko-Stadt erreicht.

Wer gemeinsam mit dem CouchClub den Rekord nach Deutschland holen möchte, sollte also zwischen 14.15 und 18 Uhr am Reinoldikirchplatz in der Fußgängerzone oder der Betenstraße vorbeischauen. Im Fernsehen ist die Aktion live ab 16.15 Uhr im WDR zu sehen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.