Nachhaltigkeitspreis für Nordstadt-Projekt

Anzeige

Zwei Dortmunder Umweltprojekte wurden jetzt mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet. Jeweils 20 000 Euro Fördergeld bekommen eine Photovoltaikanlage im Unionviertel, und eine Blumenwiese in der Nordstadt.

Das Umwelt- und Tiefbauamt kann die 20 000 Euro für die Realisierung eines Wildblumenprojektes in der Nordstadt einsetzen.
Unter dem Thema „Was blüht denn da? - Mehr Wildnis erleben vor der Haustür“ gestaltet das Tiefbauamt in der Innenstadt und im Stadtteil Scharnhorst seit einigen Jahren Fahrbahnmittelstreifen, Pflanzbeete an Parkplätzen oder Straßenrändern zu bunten Blühwiesen um.

Wildblumenwiese

Wo solche Wildblumenwiesen entstehen, erleben die Bewohner ein völlig neues Bild ihrer Straße, das sich im Jahresturnus stetig verändert.
Mit dem Preisgeld wird diese Aktion in den nächsten Jahren auch in weiteren Bereichen der Nordstadt umgesetzt. Start wird im Frühjahr im Bereich des Borsigplatzes sein. Damit soll auch ein Impuls zur Nachahmung solcher Aktionen in privaten Vor- und Hausgärten und sogar auf Balkons gegeben werden.

Mitmachaktionen

Ergänzend bietet das Umweltamt Mitmachaktionen an: eine „Wiesen-App“ fürs Smartphone der jungen Urban Gardening Generation, Infobroschüren für Hobbygärtner und Hausbesitzer, kostenlose Starterkits mit Blumensamen fürs eigene Gartenbeet, persönliche Beratungsangebote und schließlich ein Wettbewerb um das schönste Wildblumenbeet sollen die Lust zum Mitmachen wecken.

Preis von Stiftung

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis wird seit 2012 jährlich von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V. in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Städtetag, dem Städte- und Gemeindebund und dem Rat für Nachhaltige Entwicklung vergeben und geht an je eine Klein-, Mittel- und Großstadt, die im Rahmen ihrer wirtschaftlichen Möglichkeiten eine nachhaltige Stadtentwicklung betreiben.

Der Preis will die Verantwortlichen in den Städten und Gemeinden bestärken und helfen, das Thema Nachhaltigkeit in der öffentlichen Wahrnehmung besser zu verankern.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.