Blumenwiese

Beiträge zum Thema Blumenwiese

Politik
Bürgermeisterin Elke Kappen dankt der Landjugend für ihr tatkräftiges Engagement. Foto: privat

1.000 Euro vom Bürgerhaushalt Kamen
Landjugend baut Insektenhotel

Im Rahmen des Bürgerhaushaltes hatten der landwirtschaftliche Ortsverband Methler, die Landjugend und die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde einen Zuschuss von 1.000 Euro beantragt, um die Erweiterungsfläche am evangelischen Friedhof Methler mit einer Blumenwiese und einem Insektenhotel ökologisch aufzuwerten und mit einer Parkbank auszustatten. Die Landjugend packte nun kräftig an: Nachdem sie bereits im Laufe des Frühjahres die Blühweise angelegt hatte, baute sie jetzt das...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 07.09.20
Natur + Garten
innogy Westenergie und Gemeinde Sonsbeck bringen Wiesen zum Blühen.
2 Bilder

Aktion fördert Umweltschutz und verschönert gleichzeitig das Landschaftsbild
Bringen Wiesen zum Blühen: Gemeinde Sonsbeck und innogy Westenergie

Den Umweltschutz fördern und gleichzeitig das Landschaftsbild verschönern: das Energieunternehmen innogy Westenergie und die Gemeinde Sonsbeck haben über die Sommermonate Wiesen zum Blühen gebracht. innogy Westenergie stellte der Gemeinde Sonsbeck hierfür knapp 2.000 Tütchen mit Blumensamen kostenlos zur Verfügung, welche an örtliche Kindergärten, Blumenläden sowie Bürgerinnen und Bürger verteilt wurden. Auch der Friedhof in Sonsbeck-Labbeck wurde um bunte Blumenwiesen erweitert. „Mit...

  • Sonsbeck
  • 07.09.20
Natur + Garten
So sah die Blumenwiese am Jakobweg im Mai aus.
2 Bilder

Summen, Brummen und Zirpen auf der ersten Moerser Blumenwiese
Ein Konzert trotz Corona

Ein wahres Insektenorchester kann man auf der Blumenwiese am Jakobweg in Scherpenberg erleben. Sie ist auch im zweiten Jahr eine bunte Heimat für viele Arten. Die langen Trockenperioden im Frühjahr und Frühsommer haben der Entwicklung nicht geschadet. Die rosa Blüte der Malve dominierte das Bild Ende Juni, dazu gesellten sich unter anderem Schafgarbe, Johanniskraut, Weißes Labkraut und einige Flockenblumen. Die Wiesen-Margerite war im Mai prägend. „Klatschmohn und Kornblume sind dieses Jahr...

  • Moers
  • 12.08.20
Politik
2 Bilder

Blumenwiese am Aaper Weg

Birgit Nuyken und Madeleine Feldmann, CDU-Ratsmitglieder, wenden sich mit folgendem Antrag (05.08.2020) an die Bürgermeisterin: "Die SPD Wesel hat die Patenschaft und somit die Saat und Pflege einer Grünfläche am Aaper Weg übernommen. Dort sollte eine insektenfreundliche Blumenwiese entstehen. Dies ist leider nicht der Fall, wie Sie auf den beigefügten Bildern erkennen können. Die Wiese wird bei den Anliegern mittlerweile zu einem immer größeren Ärgernis. Sie ist wirklich nicht...

  • Wesel
  • 11.08.20
Politik
Dr. Hans-Udo Schneider (links) und Stadtratskandidat Daniel Hoffmann vor der Anlage des Kleingärtnervereins Wulfen. Auf einer Freifläche hat der Verein im vergangenen Jahr in einem Gemeinschaftsprojekt mehrere Insekten-Hotels errichtet.

Blumen und Bienen
SPD fordert mehr Kleingärten

Wo Bienen summen und Blüten duften sind Kleingärtner nicht weit entfernt. Die grünen Gärten leisten einen wichtigen ökologischen Beitrag für das Stadtklima und sind zudem ein sozialer Treffpunkt. Doch die Wartelisten für die begehrten Lauben sind lang. Die SPD Wulfen fordert deshalb, weitere städtische Flächen für die beliebten Kleingärten zur Verfügung zu stellen. Bestehende Anlagen sollen um mehrere Parzellen erweitert werden. „Was die Kleingärtner geschaffen haben, gleicht einem...

  • Dorsten
  • 07.08.20
Natur + Garten

SPD-Bedburg-Hau sagt Danke
Dankeschön für diese Blühwiese

Bedburg-Hau-Hasselt. Sie ist eine kleine Oase für Bienen und Insekten - die Blühfläche an der Ecke Holzstraße/Lindenstraße im Ortsteil Hasselt von Bedburg-Hau. Vor einigen Jahren hat die Familie Ortmann die Wildblumenwiese angelegt. Heike und Günter Ortmann pflegen, pflanzen, wässern und schneiden aus Überzeugung. „Schon auf kleinen Flächen kann man was für die Umwelt und Bienen sowie Insekten machen“, erklärt Günter Ortmann.„Vor einigen Jahren haben wir bei der Gemeinde nachgefragt, ob wir uns...

  • Bedburg-Hau
  • 18.07.20
LK-Gemeinschaft
Interreligiöses Frauennetzwerk Bergkamen/Kamen säte vergangene Woche Blumenwiese im Zeichen der Nachhaltigkeit. Foto: Stadt Kamen

Als ein Zeichen der Nachhaltigkeit
Interreligiöses Frauennetzwerk sät Blumenwiese

Eine Blumenwiese als Symbol für Nachhaltigkeit hat das Interreligiöse Frauennetzwerk Bergkamen/Kamen hinter dem Rathaus auf einem kleinen Stück an der Poststraße gesät. Kamen. Die Aktion ist Teil der Veranstaltung „Gott gab uns die Erde – Schöpfung ist uns anvertraut. Frauen aus Judentum, Christentum und Islam im Gespräch“, die im März in der Stadtbücherei Kamen stattgefunden hat.  „Ursprünglich war der Termin als öffentliche Veranstaltung vorgesehen, aber aufgrund von Corona mussten wir...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 07.06.20
Natur + Garten
Die Beigeordnete Sabine Lauxen (links) zusammen mit Cornelia Schiemanowski vom BUND). Foto: Klaus Bednarz

Kostenlose Samentütchen für Blumenwiese
Unterstützung für "Biene & Co."

Wer eine Wiese so bepflanzen will, dass sie Insektenfreundlich und artgerecht ist, hat oft die Qual der Wahl. Samenmischungen gibt es in den einschlägigen Baumärkten und Großhandlungen reichlich. Im Rahmen des Bündnisses „Biene & Co“ wurden unter fachlicher Anleitung der Biologen der Biologischen Station in Zusammenarbeit mit einem Regiosaatgutanbieter und dem Bereich Umweltschutz entsprechende Samentüten gefüllt und dann mit dem Logo des neuen Bündnisses versehen. Das erste Beet mit...

  • Oberhausen
  • 22.05.20
  • 1
Natur + Garten
 Noch sieht man in der Erde nicht viel, in wenigen Wochen blüht hier aber eine bienenfreundliche Blumenwiese.
Foto: Pascal Kaudewitz

Blumenwiese im Monheimer Rheinbogen angelegt
Was wächst denn da?

Während die Schelmenturm-Rutsche wieder jubelnd in Beschlag genommen wird, strecken auf der Wiese daneben vorsichtig die ersten Lilien ihre Köpfe aus dem Boden. Im Landschaftspark Rheinbogen in Monheim haben städtische Gärtnermeister eine 300 Quadratmeter große Blumenwiese für Bienen und Insekten angelegt. Um die Pflanzen zu schützen, appelliert die Stadt an alle kleinen und große Besucherinnen und Besucher, die Fläche nicht zu betreten. „Da wir erst im Herbst wieder mit einer größeren...

  • Monheim am Rhein
  • 14.05.20
Natur + Garten
Keinen schönen Anblick bietet in der Tat derzeit die halbrunde Grünfläche vor dem "Haus der VHS".
2 Bilder

Bepflanzung für Grünfläche vor dem "Haus der VHS" in Gladbeck-Mitte vorgeschlagen
Von der Hunde-zur Blumenwiese?

"Friday for Future", "Insektensterben" und "Versiegelung von Vorgärten" sind Themen, die auch in Gladbeck in jüngster Zeit für Diskussionsstoff gesorgt haben. Und es gibt engagierte Bürger, die sich aktiv einmischen. Post von Manfred Schlüter aus Stadtmitte hat jetzt mit Jens Bennarend der Vorsitzende des SPD-Stadtverbandes Gladbeck erhalten. In seinem Schreiben macht Schlüter deutlich, dass es sehr wohl noch Gladbecker gebe, die sich, parteiunabhängig, für ihre Heimatstadt und die Umwelt...

  • Gladbeck
  • 08.08.19
  • 3
  • 1
Natur + Garten
Die Kinder des Kindergartens Villa Kunterbunt in Bilme haben sich an der Aktion „Blühendes Band“ beteiligt.

Blühendes Band am Enser Kindergarten Villa Kunterbunt
Nektar und Pollen für Maja & Co.

Ense. Die Kinder des Kindergartens Villa Kunterbunt in Bilme haben sich an der Aktion „Blühendes Band“ beteiligt. Frei nach dem Motto: "Lasst uns ein blühendes Band mit einem reichhaltigen Buffet mit Nektar und Pollen für Maja und ihre Freunde an unserem Kindergarten gestalten." Das Saatgut wurde durch den Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband gestiftet. Die artenreiche Spezial-Blühmischung für Bienen, Insekten und Schmetterlinge besteht aus vielen Wild- und Kulturkräutern aus...

  • Ense
  • 30.07.19
Natur + Garten
Die im Frühling angelegte Bienenweide blüht nun in vielen verschiedenen Farben.
Foto: Pascal Kaudewitz

Saatgut soll heimische Insekten anlocken
Blumenwiesen auf dem Monheimer Waldfriedhof

Auf dem Monheimer Waldfriedhof blüht seit einigen Tagen eine neue, bunte Wiese mit zahlreichen bienenfreundlichen Pflanzen. Die sogenannte Bienenweide wurde von der städtischen Abteilung Verkehrs- und Grünflächen auf einem nicht mehr genutzten Grabfeld angelegt. „Wir suchen immer wieder freie Flächen, um der heimischen Tierwelt zu helfen“, erklärt der städtische Gärtnermeister Pascal Kaudewitz. Schon 2017 wurden auf dem Waldfriedhof zwei Wiesen angelegt. „Die Blumenwiesen sind Lebensraum...

  • Monheim am Rhein
  • 10.07.19
Natur + Garten
Einen tollen Anblick bietet die Blumenwiese auf dem Grünstreifen im Bereich des Gildendreiecks in Gladbeck-Mitte.

Farbenfrohe Blumenwiese erfreut auch heimische Insekten
Ein schöner Anblick in Gladbeck-Mitte

Nein, das obige Foto entstand nicht irgendwo im Münsterland und zeigt auch keine Bergwiese in den Alpen: Lokalkompass-Bürgerreporter Helmut Grosser fand die Wiese mit den bunten Sommerblumen vielmehr in Gladbeck-Mitte! Denn die Blumenwiese ist der absolute Hingucker auf dem Grünstreifen, der im Bereich zwischen dem Gildendreieck bis zur Kreuzung Bottroper-/Mühlenstraße die Fahrbahnen in Richtung Stadtmitte und Ellinghorst voneinander trennt. Der farbenfrohe Anblick dürfte vielen...

  • Gladbeck
  • 08.07.19
  • 4
  • 2
Natur + Garten
Mehr Blumenweisen auf den Verkehrsinseln - das fordert zumindest die Bergkamener SPD-Ratsfraktion. Thomas Ruszkowski

Grüner Antrag der SPD-Fraktion
Insektenwiesen für die Bergkamener Kreisverkehre

Für die nächste Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Bauen und Verkehr, die am 9. Juli stattfinden soll, möchte die SPD-Fraktion ihren Antrag vorbringen, die Bergkamener Kreisverkehre attraktiver und sinnvoller zu bepflanzen. Dabei sollen Blumen gewählt werden, die einem natürlichen Lebensraum für Insekten, wie zum Beispiel Bienen und Schmetterlinge, entspricht. Für diejenigen Kreisverkehre in Bergkamen, die vom Kreis Unna bewirtschaftet werden, sollte die Verwaltung die Aufforderung an die...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 28.06.19
  • 4
  • 3
Politik
31 Bilder

Insektenfreundliche Gemeinde Bedburg-Hau - Blumenwiese im Gemeindezentrum

Diese Wild-Blumen-Wiesen-Pracht kann man derzeit im Gemeindezentrum Bedburg-Hau bestaunen. Einen Herzlichen Dank an die Gemeindeverwaltung und Politik in Bedburg-Hau. Leider gibt es auch negatives zu berichten. Am Voltaireweg, längs des Gewerbegebietes wurde der Blühstreifen, der gerade in Begriff war durch Selbstaussaat und Wurzelvermehrung wieder aufzublühen, komplett umgepflügt. Leider hat die Gemeinde darauf keinen Einfluss. Siehe letztes Bild.

  • Bedburg-Hau
  • 09.05.19
Natur + Garten
12 Bilder

Prädikat absolut Bienenfreundlich!
An der Krokuswiese

Es ist schon nicht verkehrt, wenn das Umfeld weiß, dass man gerne textet und fotografiert. So bekam ich den Tipp mit dieser tollen Krokuswiese an einer schmalen Straße zwischen zwei Häusern, die ich ansonsten wohl nie entdeckt hätte.  Und kam gestern in den Genuss der farbenfrohen kleinen Frühblüher, die übrigens fast alle "besetzt" waren. Von zahlreichen Bienen und Hummeln. Eine vorbildliche Anlage für unsere Insekten und ein Genuss für Auge, Nase und Ohr ;-)

  • Kleve
  • 24.02.19
  • 5
  • 1
Natur + Garten
Stadtdirektor Jörg Stüdemann (2.v.r.) begutachtete in Begleitung von Scharnhorsts Bezirksbürgermeister Heinz Pasterny (r.) und den beiden Ratsvertretern Heike Gottwald (l.) und Rüdiger Schmidt die im Derner Stadtteilpark vor der Kulisse der Gneisenau-Fördertürme angelegte Bienenweide.

StadtdirektorJörg Stüdemann überzeugt sich im Derner Gneisenau-Park von den erfolgreich angelegten Bienen-Weiden

Stadtdirektor Jörg Stüdemann, Schirmherr der Aktion "Bienenweiden im Stadtbezirk Scharnhorst", hat sich im Derner Gneisenau-Stadtteilpark einen Eindruck der dort erfolgreich eingesäten Blumenwiesen für Insekten verschafft. Gemeinsam mit Scharnhorsts Bezirksbürgermeister Heinz Pasterny (r.) und den beiden örtlichen SPD-Ratsvertretern Heike Gottwald (l.) und Rüdiger Schmidt begutachtete Stadtkämmerer Stüdemann zudem die neue Info-Tafel, die der "Runde Tisch für Bienenweiden" und das städtische...

  • Dortmund-Nord
  • 18.09.18
Natur + Garten
Farbenforh und und Anziehungspunkt für unzählige Insekten
5 Bilder

Wildblumenwiesen erwünscht - Blütenpracht fördern

Zwei wunderschöne Wildblumenwiesen habe ich in diesem Jahr bisher in Witten gesichtet. Eine befindet sich erneut im Stadtpark an der Ruhrstraße, wie im letzten Jahr auch, eine weitere im Lutherpark mit Sicht aufs Rathaus. Dort ist eine üppige Blumenwiese angelegt worden, die jetzt in voller Blüte steht und ihre ganze Pracht entfaltet. Auch am Seitenstreifen des Rheinischen Esels gab es Blühstreifen. Auf sochen Wildblumenwiesen tummeln sich Bienen und Hummeln, können sich Insekten und...

  • Witten
  • 10.07.18
  • 1
Natur + Garten
42 Bilder

Blumenwiese

Zwischen Datteln und Waltrop, der Waldstraße entlang ... hat man klugerweise wenigstens auf einer Seite den Wegsaum teils mit Bäumen neu bepflanzt und zwischen dem Weg und den Anpflanzungen eine Blumenwiese angelegt. Dieser Blick wiederholt sich wenigstens einmal, wenn man weiter in Richtung Waltroper Bahnhof radelt. in Datteln sieht man solche Pflanzen nicht, darum kann ich sie mir nicht merken. Die aktuelle Pflanze dürfte "Genfer Günsel, Heide-Günsel" sein? Ajuga genevensis. Pflanzen...

  • Datteln
  • 20.06.18
  • 4
  • 5
Natur + Garten
Wie entlang der Wittenbergstraße im vergangenen Jahr soll es dauerhaft an vielen Stellen in Essen aussehen, wenn der Rat dem Antrag der Grünen zustimmt.

Grüne fordern in Essen mehr blütenreiche Flächen gegen das Insektensterben

Dem dramatischen Insektensterben soll ein Stück weit Einhalt geboten werden. Das ist Ziel eines Antrags, den die Grüne Ratsfraktion am 6. März im Umweltausschuss einbringt. Stimmt der Rat am 21. März zu, wird es demnächst in Essen mehr blühende Wiesen statt öder Rasenflächen geben. Verwaltung soll auch gegen Pestizideinsatz aktiv werden Viele Verkehrsinseln erfreuten schon im vergangenen Jahr der Grünen Hauptstadt Autofahrer und Passanten durch ihre bunten Blüten. Dort und in vielen...

  • Essen-Süd
  • 28.02.18
  • 7
  • 8
Natur + Garten
Diese Grünfläche am Asselner Schulzentrum am Grüningsweg hat man als Pilotprojekt im Stadtbezirk Brackel auserkoren als künftige Insektenweide. Immanuel-Kant-Gymnasium und Max-Born-Realschule sind mit im Boot.

Damit es wieder brummt und summt im Osten: Bezirksvertretung Brackel macht sich für Bienenweiden stark

Das Insektensterben hat den Dortmunder Osten erreicht - das jedenfalls berichten nicht nur Naturschützer, auch Landwirte bestätigen es: „Uns fehlen die Bestäuber, das merken wir am Ertrag!“ - so ein Teilnehmer an einem Workshop von Imkervereinen im Stadtbezirk Scharnhorst. Danach hatte die Bezirksvertretung (BV) Brackel im Dezember beschlossen, das Anlegen von so genannten Bienenweiden zu fördern und noch 2018 mit einigen Pilotflächen zu starten, um erste Erfahrungen zu sammeln. Ein sehr...

  • Dortmund-Ost
  • 14.02.18
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.