Eintritt frei zum Talk im Keuning-Haus

Anzeige
Freitag wird wieder im Keuning-Haus diskutiert. (Foto: Völkel)

Ist unser Land eine gespaltene Nation? Um diese Frage geht es bei der dritten Veranstaltung des Formats „Talk im DKH“ am Freitag, 1. Juli, um 19 Uhr im Keuning-Haus an der Leopoldstraße. Zu Gast sind die renommierten Politikwissenschaftler Prof. Christoph Butterwegge (Universität Köln) und Prof. Werner J. Patzelt (Universität Dresden).

Moderator der Diskussion ist Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani. Er füttert die Runde mit einigen Fragen: Wo spaltet berechtigte Unzufriedenheit die Gesellschaft, wo gibt es konstruktive Ansatzpunkte? Welche Rolle spielt Resignation bei einem Teil der Bevölkerung und eine Steigerung des Wohlstands bei einem anderen? Lässt sich der sich abzeichnende Rechtsruck noch abwenden? Was bedeutet es für eine alternde Gesellschaft, wenn viele junge Menschen zuwandern? Welche Rolle können Parteien und Eliten (nicht mehr) erfüllen? In was für einem Deutschland wollen und werden wir in Zukunft leben?
Nach einem kurzen Impulsvortrag folgt ein Dialog zwischen Referenten und Moderator. Anschließend bleibt ausreichend Zeit für Diskussionen mit dem Publikum. Für Unterhaltung wird der Dortmunder Kabarettist Ilhan Atasoy („König vom Borsigplatz“) sorgen. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen sind aus organisatorischen Gründen erwünscht unter www.talk-im-dkh.dortmund.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.