Mahnwache gegen Nazikundgebung

Anzeige
Gegen den Neonaziaufmarsch am Platz der alten Synagoge will der Arbeitskreis gegen Rechts demonstrieren. (Foto: Archiv)
Dortmund: Opernhaus |

Zu einer Mahnwache gegen die Neonazikundgebung am kommenden Dienstag, 11. Juni, ruft der „Arbeitskreis Dortmund gegen Rechtsextremismus“ auf. „Stadtbekannte Neonazis“, so der Aufruf, wollen gegen die IHK-Veranstaltung mit Bundespräsident Joachim Gauck aufmarschieren.

Der Arbeitskreis sieht es als „besondere Provokation“ an, dass die Rechtsextremen ihre Kundgebung auf dem Platz der Alten Synagoge abhalten wollen. „Wir fordern ein striktes und unmissverständliches `Nein´ der Verantwortlichen dieser Stadt und aller Demokraten zu diesem Auftritt der Neonazis“, heißt es im Aufruf.
Die Mahnwache des „Arbeitskreises Dortmund gegen Rechtsextremismus“ beginnt am Dienstag um 18.30 Uhr am Platz der Alten Synagoge, Kreuzung Hansastraße/Wall.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.