Schlange vorm Amazon-Stand // Bei 9. Jobmesse standen die neuen Arbeitsplätze auf der Westfalenhütte im Norden im Mittelpunkt

Anzeige
Die neuen Arbeitsplätze auf dem Westfalenhütten-Areal im Dortmunder Norden standen im Mittelpunkt der neunten Jobmesse "Potiental trifft Chance" des Jobcenters Dortmund im Technologie-Zentrum. (Foto: Michael Schneider/Jobcenter Dortmund)

Die Westfalenhütte ist das omnipräsente Thema, wenn es aktuell um neue Arbeitsplätze in Dortmund geht. Die Arbeitskraft-Nachfrage im Bereich Lager und Logistik war daher auch ein wichtiger Bestandteil der neunten Jobmesse „Potenzial trifft Chance“, die das Jobcenter Dortmund zwei Mal im Jahr eigens für seine Kundinnen und Kunden anbietet.

In den Räumlichkeiten des Technologie-Zentrums Dortmund boten jetzt 15 namhafte Arbeitgeber aus verschiedenen Branchen am Mittwoch ihre offenen Arbeitsplätze auf dem Riesenareal zwischen Borsigplatz-Quartier, Kirchderne und Scharnhorst an. Neben der boomenden Nachfrage im Logistikwesen bestehen auch umfangreiche Personalbedarfe im Handel, der telefonischen Kundenbetreuung, sowie bei Wach- und Sicherheitsdiensten.

Zusätzlich wurden rund 75 weitere Stellenangebote auf einer Aktionsfläche präsentiert. Hier war das Spektrum der Arbeitsangebote vom Schlosser bis zum Altenpfleger noch breiter. Bodo Geck, einer der rund 850 Besucher, gelernter Fachtechniker für Hochbau, zeigte sich darüber hoch erfreut: „Das ist ein tolles Veranstaltungsformat. Da wird jeder fündig. Es gibt reizvolle Angebote für Fachkräfte und interessante Helfertätigkeiten.“

Die Chance auf gute Beschäftigungsmöglichkeiten durch die Ansiedlungen auf dem ehemaligen Gelände der Westfalenhütte hat sich merklich herumgesprochen. Am Stand der Firma Amazon, die sich ebenfalls auf der Industriefläche „Westfalenhütte“ ansiedelt, standen die Interessenten nicht selten Schlange.

„Der neue Amazon-Standort in Dortmund hat großes Interesse bei den Besuchern geweckt. Wir haben rund 80 Gespräche mit sehr motivierten Kundinnen und Kunden des Jobcenters geführt und davon fast alle zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen“, erklärt Maria Elmerich, die für die Einstellung von Versandmitarbeitern bei Amazon zuständig ist.

"Ansiedlungen stärken den Logistikstandort Dortmund"

„Die Ansiedlungen auf der Westfalenhütte stärken den Logistikstandort Dortmund und eröffnen unseren Kundinnen und Kunden gute Beschäftigungsmöglichkeiten. An der Resonanz sehen wir auch, dass unser Kundenkreis sehr motiviert ist, diese berufliche Chance für sich zu nutzen“, zeigt sich Frank Neukirchen-Füsers, Geschäftsführer des Jobcenters Dortmund, zuversichtlich.

Das Datum der nächsten Jobcenter-Messe steht übrigens schon fest: Am 4. September 2017 heißt es zum zehnten Mal „Potenzial trifft Chance“. So wie die erste Messe einst im Signal-Idunapark stattgefunden hat, wird auch die Jubiläumsausgabe im Stadion des BVB ausgerichtet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.