Eine Bücherei lernt das Laufen

Anzeige
Viel Lesestoff hält Roswitha Behlert in der "Leseratte" bereit.
Dortmund: Bücherei Leseratte |

Die kleine Bücherei "Leseratte" an der Jakobuskirche, Eichendorffstraße 31, feiert jetzt ihren ersten Geburtstag. Am Sonntag, 21. Februar, wird der Geburtstag mit Kaffee und Plätzchen von 12.30 bis 17 Uhr gefeiert.

Vor einem Jahr ist die kleine Gemeindebücherei an den neuen Standort an der Jakobuskirche umgezogen. Bis dahin war die Bücherei an der Halleschen Straße untergebracht, doch dort brauchte der benachbarte Kindergarten mehr Platz.

Zweimal in der Woche öffnet Roswitha Behlert mit ihren fünf freiwilligen Mitarbeiterinnen die Tür des Kleinen Raums voller Bücher für die Ausleihe. "Wir haben hier die ganze Bandbreite der Literatur, von Krimis und Kochbüchern bis zu Romanen und Kinderbüchern. Es gibt nicht nur 'fromme' Literatur hier", schmunzelt Roswitha Behlert.

Einige Probleme hat die Leseratte noch mit dem Standort: "Wer jetzt zu uns will, der muss extra herkommen, denn es ist hier doch etwas abgelegen", erklärt Roswitha Behlert. "Immerhin haben wir aber schon 50 feste Leser, die regelmäßig kommen."

Die Registrierung als Leser und die Ausleihe der Bücher ist kostenlos, die Leihfrist von drei Wochen kann jederzeit verlängert werden. Im letzten Jahr wurden immerhin schon 378 Bücher ausgeliehen, "das ist schon gut, wenn man die Lage mit berücksichtigt", weiß Roswitha Behlert.

In Zukunft will die Leiterin der Bibliothek eine Schreibwerkstatt installieren, für kleinere Texte, Gedichte oder Lieder. "Gedacht ist die Werkstatt für Leute, die mal wieder etwas selber schreiben möchten, schön wäre es auch, wenn wir die Texte später einmal präsentieren können."

Beruflich vorbelastet ist Roswitha Behlert als Blibiothekarin nicht, sie ist ausgebildete Modistin. Doch nach ihrer Beruflichen Laufbahn arbeitete sie ehrenamtlich beim Kunst- und Literaturverein für Gefangene mit. Als junges Mädchen hat sie bereits in einer kirchlichen Bücherei mitgearbeitet, kennt die Abläufe und Katalogisierung aus den Effeff.

Die Bücher werden ständig ausgetauscht und erneuert, "wir haben ein festes Budget, über das wir verfügen können." Mit verschiedenen Veranstaltungen will die kleine Bücherei auf ihre Arbeit aufmerksam machen. Bei der Geburtstagsfeier am Sonntag gibt es beispielsweise von 14.30 bis 15.30 eine Vorlestunde für Kinder, von 16 bis 17 Uhr wird Lesen für Erwachsene angeboten.

Geöffnet ist die Leseratte jeweils dienstags von 11.30 bis 14.30 Uhr sowie samstags von 14 bis 15 Uhr. Alle Angebote sowie die Veranstaltungen sind kostenfrei, über eine Spende freut sich die Bücherei, die eine Einrichtung des Ev. Dortmunder Kirchenkreises ist.

Veranstaltungen:

1. 3. Infoabend Schreibwerkstatt, 18-19.30 Uhr

15.3. Literaturcafé Weltfrauentag, 16-18 Uhr

12.4. Vorlese- und Malnachmittag für vier- bis Sechsjährige, 15.30 bis 17 Uhr

24.5. Literaturcafé Urlaubsgeschichten, 16-18 Uhr
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.