Zwei Männer schwer verletzt bei Unfällen mit Stadtbahnen der Linie U43 in Brackel und der Oststadt

Anzeige
(Foto: Geiß)
Dortmund: Haltestelle Döringhoff |

Bei einem Verkehrsunfall mit einer anfahrenden Straßenbahn am Montagabend (8.12.) um 21 Uhr am Haltepunkt „Döringhoff“ auf dem Brackeler Hellweg wurde ein 38-jähriger Dortmunder schwer verletzt.

Der Mann war beim Aussteigen aus der Bahn der Linie U43 aus unbekannten Gründen gestürzt und mit seinem rechten Bein zwischen Straßenbahnwagen und Bahnsteigkante geraten. Sein Bein wurde eingeklemmt, so dass ihn die Feuerwehr per Hebekissen befreien musste. Er wurde nach der ärztlichen Erstversorgung vor Ort ins Krankenhaus eingeliefert. Der Straßenbahnfahrer, ein 54-Jähriger aus Castrop-Rauxel, erlitt einen Schock.

Der Gesamtschaden wird auf 500 Euro geschätzt.

Weiterer Unfall mit Tram wenige Stunden zuvor in der Oststadt


Nur dreieinhalb Stunden zuvor, gegen 17.45 Uhr, war in der Oststadt - westlich der Haltestelle „Funkenburg“ - bereits ein Autofahrer, der nach einem Unfall mit zwei weiteren Fahrzeugen ins gesonderte Gleisbett geraten war, bei einem Zusammenstoß mit einer Bahn der Linie U43 eingeklemmt und schwer verletzt worden. Auch er musste von der Feuerwehr befreit werden. Zudem wurden beim Unfall drei Personen leicht verletzt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.